http://www.meinestadt.de/deutschland/immobilien/souterrain?
    Bereich wählen
    • Jobs
    • Lehrstellen
    • Arbeitgeber der Region
    • Stellengesuche
    • Veranstaltungen
    • Shopping
    • Firmen
    Suchen

    Souterrainwohnung

    Die Konzipierung einer Souterrainwohnung ist so ausgelegt, dass sich die Wohnung im Untergeschoss bzw. im Keller des Wohnhauses befindet. Bei dem Stichwort Souterrain haben viele das Vorurteil, dass es sich bei dem Wohnungstyp um eine düstere und ungemütliche Wohnung handelt. Dem ist nicht so, denn die meisten Souterrainwohnungen wurden direkt als Wohnung konzipiert und besitzen jeglichen Wohnkomfort.

    Gestaltungstipps - So wird es gemütlich

    Die Wände in hellen Tönen streichen

    In der Souterrainwohnung sollten die Wände in hellen Tönen wie weiß oder gelb gehalten werden, da somit die Räume freundlicher und großzügiger wirken. Es können jedoch durch knallige Farben auch Akzente gesetzt werden. Diese sollten aber in Maßen gesetzt werden. Pastellfarben hingegen sollten besser vermieden werden, da sie in eher dunklen Räumen nicht wahrgenommen werden.

    Das Licht gut nutzen

    Einer der wichtigsten Einrichtungstipps beim Einrichten einer Sourerrain ist das vorhandene Licht voll auszunutzen. Hier eignen sich vor allem gut platzierte Spiegel. Die Spiegel reflektieren vom Fenster aus das Sonnenlicht in die Tiefe der Räume. Man sollte zudem unbedingt auf dicke Vorhänge und dichte Pflanzen vor den Fenstern verzichten. Hier eignen sich insbesondere leichte Gardinenschals oder Plissees.

    Künstliches Licht geschickt nutzen

    Um die Wohnung noch heller wirken zu lassen, eignen sich gut Lichtinseln, die sich gegenseitig ergänzen und die Wohnung erstrahlen lassen. Verwenden Sie Fluter, die nach oben zur Decke strahlen und lassen Sie die Decke zu einem großen Lichtkörper werden. Auch indirekt beleuchtete Möbel oder Lichtwände als Raumtrenner eignen sich gut für eine Souterrainwohnung.

    Der Fußboden - Laminat oder Teppich?

    Beim Fußboden gilt das gleiche wie bei den Wänden, nämlich auf dunkle Töne zu verzichten. Es ist ratsam helles Laminat bzw. helle Fußbodenbeläge zu verwenden. Bei einem großflächigem Teppichboden sollte beachtet werden, dass er den Raum kleiner macht und staucht. Setzen Sie mit kleineren Teppichen in freundlichen Farben Akzente.

    Die Vertikale durch Möbel betonen

    Meist sind niedrige Decken in einer Souterrainwohnung üblich. Deswegen sollte Sie durch Ihre Möbelwahl eine optische Täuschung schaffen, indem Sie die Vertikale der Wohnung betonen, denn dadurch wirken die Decken höher. Geeignet sind Möbel, die entweder sehr schmal und hoch sind und einen Ausgleich zu der starken Horizontalen des Raumes bieten oder sehr flachen Möbel, wo der Abstand zur Decke größer ist und somit die Decken höher wirken.

    Mieten oder Kaufen?
    Immobilienmarkt
    Finden Sie den passenden Wohnungstypen
    Wichtige Tipps zur Mietsicherheit
    Rund um die Immobilie
    nach oben