User-Login
Stadtplan
Deutschland
Ort ändern

Arbeitslos melden

Erster Schritt nach einer Kündigung

Arbeitslos melden Deutschland

Auch wenn es schwerfällt: Der erste Schritt nach einer Kündigung ist immer der Besuch beim Arbeitsamt! Denn nur nach einer persönlichen Arbeitslosmeldung kannst du Arbeitslosengeld beziehen. Daher musst du spätestens am ersten Tag, an dem du nicht mehr beschäftigt bist, zur Agentur für Arbeit gehen. Zu diesem Zweck kannst du die für deinen Wohnort zuständige Agentur für Arbeit auch schon früher – ab drei Monaten vor Beginn der Arbeitslosigkeit – aufsuchen.

Arbeitssuchend melden

Anders verhält es sich mit der Arbeitssuchendmeldung. Sobald du weißt, dass dein Arbeitsverhältnis beendet wird, hast du eine Frist von drei Tagen, um dich bei der Agentur für Arbeit als arbeitssuchend zu melden. Wenn du z. B. einen zeitlich befristeten Arbeitsvertrag hast, musst du dich spätestens drei Monate vor dem Ende deines Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisses persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend melden.

Wie kann ich die Fristen am besten einhalten?

Um diese Fristen einzuhalten, kannst du dich telefonisch oder per E-Mail bei der Agentur für Arbeit melden. Hier musst du deine persönlichen Daten und den Zeitpunkt, wann dein Arbeitsverhältnis endet, angeben. Die persönliche Arbeitssuchendmeldung muss dann trotzdem nachgeholt werden. Denn auch wenn du bereits als arbeitssuchend gemeldet bist, musst du dich bei der Agentur für Arbeit persönlich arbeitslos melden, um Arbeitslosengeld beziehen zu können.

Was passiert, wenn ich die Fristen nicht einhalte?

Du musst mit einer Sperrzeit von einer Woche rechnen, wenn du dich nicht rechtzeitig arbeitssuchend meldest oder wenn du einen mit der Agentur für Arbeit vereinbarten Termin ohne wichtigen Grund nicht einhältst.

nach oben