User-Login
Stadtplan
Deutschland
Ort ändern

Berufsbild Fachmann Systemgastronomie / Fachfrau Systemgastronomie

Gastronomie mit System

Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie Deutschland
© Tyler Olson / Fotolia

Fachleute für Systemgastronomie organisieren alle Abläufe eines Restaurants von der Warenbestellung bis hin zum Service. Sie kümmern sich darum, dass die Produkte in ihrer Filiale den festgelegten Standards entsprechen.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Ausbildungsbereich

Gastgewerbe

Tarifl. Vergütung nach Ausbildungsjahr

610 € - 680 € / 680 € - 760 € / 740 € - 840 €

Freie Lehrstellen für Fachleute für Systemgastronomie
Leider hat Deine Suche kein Ergebnis geliefert. Bitte überprüfe noch mal Dein Suchwort auf Eingabefehler, versuche eine ähnliche Kategorie oder wähle einen anderen Ort in der Nähe.
0 Treffer
Subway Wolfsburg-Heinenkamp vom26.06.2015
Fachfrau / Fachmann für Systemgastronomie
  • Wolfsburg, Wolfsburg/Niedersachsen
  • 01.08.2015
Fachkraft im Gastgewerbe (m/w) Fachrichtung Systemgastronomie
Anzeige öffnen
LE CROBAG GmbH & Co. KG vom29.06.2015
Ausbildung zum/r Fachmann/-frau für Systemgastronomie
  • Diverse Einsatzorte und weitere, Hamburg, Berlin, Köln, Heidelberg, Bremen
    Zum 01.08.2015
    Anzeige öffnen
    Kochlöffel GmbH vom28.06.2015
    Auszubildende/r zum / zur Fachmann/-frau für Systemgastronomie
    • Diverse Einsatzorte und weitere, In Münster, Ahlen, Osnabrück, Stadthagen und Northeim
      Ausbildungsbeginn 2015
      Anzeige öffnen

      Deine Ausbildung im Überblick

      Den Ausbildungsberuf Fachmann bzw. Fachfrau für Systemgastronomie gibt es seit 1998. Die Ausbildung wird im gastgewerblichen Bereich angeboten, ähnlich wie die Ausbildungen zum Koch, Hotel- oder Restaurantfachmann, hat allerdings eine wesentlich stärkere kaufmännische Ausrichtung.

      Was genau ist Systemgastronomie?

      Das Prinzip der Systemgastronomie wird vor allem im Fastfood-Bereich, bei Restaurantketten, aber auch bei Raststätten, Betriebskantinen und Cateringunternehmen angewendet. Systemgastronomie bedeutet, dass mehrere Filialen nach genau demselben, standardisierten Konzept betrieben werden, um dem Kunden überall die gleichen Produkte, die gleiche Qualität und den gleichen Service anbieten zu können.

      Was sind typische Tätigkeiten?

      Fachleute für Systemgastronomie organisieren alle Bereiche eines Restaurants und achten auf die Einhaltung der vorgegebenen Standards. Sie betreuen die Gäste, stehen auch selbst schon mal in der Küche und achten auf die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Im Unterschied zu anderen Ausbildungen im Gastgewerbe geht es bei den Fachleuten für Systemgastronomie aber vor allem darum, zu planen und zu kontrollieren. Sie bestellen die Produkte, überwachen die Lagerung in Kühl- und Lagerräumen und die Arbeitsabläufe in der Küche und im Servicebereich. Zudem übernehmen sie Verwaltungsaufgaben, erstellen Rechnungen und Dienstpläne oder führen die Lohnbuchhaltung und setzen Marketingmaßnahmen um.

      nach oben