Zum MenüZum InhaltZum Footer
http://www.meinestadt.de/deutschland/lehrstellen?

91.613 Ausbildungsplätze in Deutschland und Umgebung

Aktuelle Ausbildungsplätze

Du suchst eine Ausbildung, die möglichst sofort verfügbar ist?

Ausbildungsplätze nach Schulabschluss

Ausbildungsplätze der letzten sieben Tage

Leider hat Deine Suche kein Ergebnis geliefert. Bitte überprüfe noch mal Dein Suchwort auf Eingabefehler, versuche eine ähnliche Kategorie oder wähle einen anderen Ort in der Nähe.
0 Treffer
1 - 5 von mehr als 395 Treffern

Ausbildungsberufe von A-Z

Ausbildungsangebote in beliebten Berufsfeldern


Ausbildungsangebote in Deutschland

Beinahe kein Schüler mehr, weil du den Schulabschluss so gut wie gebongt hast? Und jetzt auf der Suche nach einem Plan für danach? Du ziehst in Erwägung, nach der Schule eine Ausbildung in Deutschland zu absolvieren? Dann bist du in unserem Ausbildungsmarkt bestimmt richtig. Schau dich auf meinestadt.de nach einer Berufsausbildung für 2018 um. Mit etwas Glück sind passende Ausbildungsplätze in Deutschland für dich dabei. Zurzeit findest du in Deutschland 91.613 freie Plätze. Schicke dein Bewerbungsschreiben sowie deinen Lebenslauf und Zeugnisse noch heute raus und sicher dir deine Lehrstelle bei einem angesehenen Ausbildungsbetrieb. Dann flattert vielleicht schon zeitnah der Ausbildungsvertrag in deinen Briefkasten.

Bundesweit gibt es über 300 staatlich anerkannte duale und schulische Ausbildungen in ganz unterschiedlichen Bereichen. Zum Beispiel im Bereich Medizin. BIst du jemand, der keine Angst vor Krankenhaus, Rettungswagen und Arztpraxis hat? Und in seinem Job mit Menschen zu tun haben möchte? Dann solltest du eine Ausbildung im Bereich Medizin in Erwägung ziehen. Berufe wie Tiermedizinische/r Fachangestellte/r, Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in oder Ergotherapeut/in könnten genau das richtige für dich sein.
Ein Großteil der betrieblichen Ausbildungen starten im August oder September 2018. Eher die Ausnahme ist der Ausbildungsbeginn zum Oktober oder auch April. Fast immer schreiben Firmen ihre zu besetzenden Stellen frühzeitig aus, also oft bereits ein Jahr vorher. Daher ist es von Vorteil, dass du dich früh genug mit dem Thema Bewerbung beschäftigst, sonst kann es passieren, dass schon alle Plätze vergeben sind. Du musst keine Angst haben, dass du zu spät dran bist, wenn du in den ersten Wochen des vorletzten Schuljahres nach freien Ausbildungsstellen suchst und dann deine Bewerbungsmappe abschickst.
Gegebenenfalls fragst du dich auch, welche Berufsausbildung du mit deinem Schulabschluss am ehesten machen kannst. Die Qualifikationen sind von Ausbildung zu Ausbildung andere. Mit der allgemeinen Hochschulreife in Deutschland bist du natürlich hervorragend aufgestellt. Abitur bedeutet ja nicht ausschließlich Uni und Studium. Genauso gut kannst du dich für eine Berufsausbildung entscheiden und unmittelbar etwas Geld verdienen. In vielen Fällen ist die Ausbildungsdauer dann auch kürzer. Vergleichbar ist es mit der Fachhochschulreife in Deutschland. Einige Berufsausbildungen setzen den Schulabschluss voraus wie z.B. Industriekauffrau, Elektroniker für Betriebstechnik, der Fachmann für Systemgastronomie oder auch der Verfahrensmechaniker. Wenn du einen Realschulabschluss gemacht hast, bist du ebenfalls für eine große Anzahl an Ausbildungen der entsprechende Kandidat. Du kannst dich ebenso für Ausbildungen bewerben, die eigentlich einen höheren Abschluss bedingen. Viele Ausbildungsbetriebe vergeben die früh genug auch an Kandidaten mit mittlerem Schulabschluss. Aber auch mit einem Hauptschulabschluss musst du keine Sorgen haben, dass du keine Chance hast. Egal ob bei Handwerksberufen, bei Pflegeberufen oder auch bei Kaufmannsberufen: Die Liste möglicher Ausbildungen mit Hauptschulabschluss ist richtig lang.
Absolut wichtig ist, dass du deine Bewerbung mit Sorgfalt machst. Achte vor allem darauf, dass deine Unterlagen vollständig und einwandfrei sind. Eine lückenlose Bewerbung besteht immer aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf und min. einem Zeugnis. Das Anschreiben solltest du immer individuell anpassen. Der Lebenslauf sollte strukturiert und chronologisch aufgebaut sein. Und bei eingescannten Unterlagen solltest du darauf aufpassen, dass sie gut leserlich sind.

nach oben