Deutschland
Ort ändern

Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau

Konzeption und Organisation von Veranstaltungen

Veranstaltungskauffrau Deutschland

Ein/e Veranstaltungskauffrau/-mann organisiert Veranstaltungen wie Messen, Kongresse, Stadtfeste, Sportveranstaltungen oder Konzerte und übernimmt alle kaufmännischen Aufgaben rund um deren Planung, Durchführung und Nachbereitung.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Ausbildungsbereich

Industrie und Handel

Vergütung nach Ausbildungsjahr

687 € bis 703 € / 736 € bis 753 € / 781 € bis 799 €

Quelle: BMAS - Tarifvertragliche Ausbildungsvergütungen - Stand: Januar 2013

Deine Ausbildung im Überblick

Was lerne ich in der Ausbildung?

Während der Ausbildung lernst du als angehende Veranstaltungskauffrau, was bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen alles beachtet werden muss. Die Ausbildung beinhaltet neben kaufmännischen Vorgängen wie Kosten- und Erlösplanungen auch Marketing, Veranstaltungsrecht, Veranstaltungstechnik und die Planung von Personaleinsätzen.

Soll beispielsweise ein Konzert veranstaltet werden, musst du als Veranstaltungskauffrau passende räumlichkeiten finden. Dabei gilt es, veranstaltungstechnische Anforderungen und Vorschriften zu beachten. Wie ist die Verkehrsanbindung? Sind genügend Parkplätze und Toiletten vorhanden? Um die Kosten einer Veranstaltung kalkulieren zu können, holst du Angebote von Catering-Unternehmen, Technikern oder Künstlern ein.

Vor und während der Veranstaltung bist du vor Ort und koordinierst alle an der Veranstaltung beteiligten Personen. Du kontrollierst Aufbauten, Technik oder die Einhaltung von Absperr- und Brandschutzmaßnahmen. Bei Problemen, wenn etwa die Kühlanlage für die Getränke versagt, ist auch schon einmal Improvisationstalent gefragt.

Wo kann ich später arbeiten?

Veranstaltungskaufleute arbeiten zum Beispiel bei Messegesellschaften, Kongresszentren, Eventagenturen oder in Hotels mit Veranstaltungsbereich, auch bei Konzertveranstaltern oder im Bereich der öffentlichen Verwaltung etwa in Kultur- oder Jugendämtern.

Verwandte Ausbildungsberufe

Vergleichbare Ausbildungsinhalte, wie das Organisieren von Veranstaltungen, bietet z. B. auch die Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik, wobei hier der Schwerpunkt auf der Betreuung des technischen Ablaufs einer Veranstaltung liegt.