Bereich wählen
    • Jobs
    • Lehrstellen
    • Arbeitgeber der Region
    • Stellengesuche
    • Veranstaltungen
    • Shopping
    • Firmen
    Suchen

    Aprilia

    Leider hat Deine Suche kein Ergebnis geliefert. Bitte überprüfe noch mal Dein Suchwort auf Eingabefehler, versuche eine ähnliche Kategorie oder wähle einen anderen Ort in der Nähe.
    0 Treffer

    Deine Ergebnisse werden aktualisiert

    Nicht mal ganz 30 Jahre ist die italienische Zweiradmanufaktur mittlerweile mit Motorrädern am Markt und ist damit noch fast ein Newcomer in der Traditionsbewussten Branche. Bei Aprilia findet man nicht den Perfektionismus, den man aus dem Hause BMW kennt, nicht das britische Elitedenken von Triumpf, auch der verhedderte Traditionalismus von Harley Davidson ist hier nicht anzutreffen: Gute Motorräder zu guten Preisen lautet die Devise im Hause Aprilia. Das Dankeschön dafür kommt von den Kunden in Form von stetig wachsenden Verkaufszahlen. Im Heimatland Italien liegen diese sogar deutlich vor denen von Kawasaki und Suzuki. Mittlerweile gilt der italienische Hersteller als drittgrößter Motoradhersteller weltweit und produziert über 500.000 Bikes jährlich. Seit 2004 ist die Firma, die in den 20er Jahren ursprünglich als Fahrradhersteller groß wurde, Teil der Piaggo Gruppe.

    Der Name Aprilia dürfte auch Motorsportfans äußerst bekannt vorkommen, denn mittlerweile zählen die Italiener zu Europas erfolgreichsten Motorradherstellern der Zweitaktklassen. Ca. 294 Siege wurden von Aprilia-Fahren bislang bei Motorrad-Weltmeisterschaften errungen, darunter verschiedenste Disziplinen. So dürfte es auch nicht verwundern, dass auch Aprilias Consumer-Portfolio äußerst sportlich anmutet. So werden in der Regel Entwicklungen aus dem Rennsport direkt in die Superbikes für jedermann übernommen.

    Gebraucht ist eine Aprilia in der Regel eine gute Partie, da ihre Besitzer meist Liebhaber sind, die ihr Zweirad sorgsam betreiben. Wer gern im Gelände unterwegs ist, wählt da am besten eine Enduro. Diese überzeugt vor allem im guten Preis-Leistungs-Gleichgewicht. Absoluter Geheimtipp unter den Gebrauchten: die 650er Aprilia Pegaso. Mit rund 1.500 Euro kann man diese in der Regel erwerben und gilt als zuverlässig, robust, komfortabel und äußerst genügsam. Wer in ein neues Motorrad investiert und den aufrechten Sitz einer Enduro leben möchte, sollte es für schlappe 11.500 Euro mit der neuen Dorsoduro 1.200 versuchen und legt mit ihren 130 Pferdestärken eine amtliche Performance ab. Wer eher auf innere Werte setzt und in Sachen Design etwas flexibler ist, der kriegt für reichliche 8.000 Euro auch schon die 750er.

    Suche eingrenzen

      •   €
        >     €
      •  
        >  
      •  
      •  
        >  

      •  
         
    • Fahrzeugart
    • Getriebe
    • Kraftstoff
    • Ausstattung
    • Außenfarbe
    • Verkäufer
    nach oben