User-Login
Stadtplan
Deutschland
Ort ändern
Motorradfinanzierung

Motorradfinanzierung und Kredite

Tipps für die Motorradfinanzierung

Kreditfinanzierung lohnt sich vor allem dann, wenn man das begehrte Motorrad auch für lange Zeit halten möchte.

Auch Geld für die Ausrüstung (Lederkombi, Helm und Co.) müssen bei der Anschaffung eines Motorrads eingeplant werden.

Im Idealfall hast du ein regelmäßiges Einkommen, welches ein Sicherheitsfaktor in Sachen Rückzahlung bedeutet.

Manche Händler bieten auch die Möglichkeit einer Rückkaufvereinbarung, was wie eine Art Leasing genutzt werden kann.

Wenn du bereits verschuldet bist, solltest du vielleicht über Alternativen zur Kreditfinanzierung nachdenken.

Statt der Aufnahme eines Kredits, kannst du auch ein Sparkonto einrichten und monatlich einen festen Betrag sparen. Mit dem gesparten Betrag kannst du dann das Wunschmotorrad finanzieren.

Lass dir vielleicht auch auf Kompromisse in der Motorradwahl ein, wenn die Traummaschine deine Möglichkeiten bei weitem übersteigen würde.

Nicht jeder Kredit ist gleich. Achte hier vor allem auf Unterschiede in Laufzeit und Zinssatz.

Plane bei einem Kredit nicht ausschließlich den reinen Kaufpreis ein, da noch zusätzliche Kosten wie Restschuldversicherung und Zinsen dazu kommen.

Anzeige
    nach oben