User-Login
Stadtplan
Girkenroth
Ort ändern

Berufsbild Metallbauer / Metallbauerin

Konstruktion und Anfertigung von Metallteilen

Metallbauer Girkenroth

Metall ist dein Element? Als Fachmann bzw. Fachfrau für Metall und Metallkonstruktionen fertigst du Gebrauchsgegenstände oder Möbelbeschläge in Handwerksbetrieben. Aber auch kunstgewerbliche Unternehmen oder Kfz- und Maschinenbaubetriebe gehören zu den möglichen Arbeitsplätzen eines Metallbauers. Dort arbeitest du an Architekturelementen oder Elementen des Fahrzeugbaus.

Ausbildungsbereich

Handwerk

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Fachrichtungen

Konstruktionstechnik, Metallgestaltung, Nutzfahrzeugbau

Bildungsweg

duale Berufsausbildung; schulische Ausbildung

Vergütung nach Ausbildungsjahr

395 € - 578 € / 444 € - 624 € / 494 € - 692 € / 543 € - 752 €

Deine Ausbildung im Überblick

Worum geht es im Metallbau?

Grundsätzlich geht es im Metallbau um die Verarbeitung von Metall mit anderen Werkstoffen. Außerdem gehört sowohl die fachgerechte Montage als auch das komplette Erstellen eines Werkstücks nach Zeichnung mit Aufmaßskizzen zu den Aufgabengebieten eines Metallbauers.

Was lerne ich in der Ausbildung?

In der Ausbildung erlernst du als angehender Metallbauer das Nieten und Schweißen und den Umgang mit der Kantbank oder der Biegemaschine. Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik fertigen und montieren beispielsweise Überdachungen, Fassadenelemente und Fensterrahmen aus Stahl. Als Vorlage dienen Bau- oder Konstruktionszeichnungen. Durch Trennschleifen und Sägen werden die Bauteile auf die richtige Größe zurecht geschnitten und durch Biegen in die gewünschte Form gebracht.

Anschließend verbinden sie die verschiedenen Bauteile mit Schrauben oder Schweißnähten. Ist das Werkstück fertig, müssen die Metallbauer es an seinem Bestimmungsort montieren oder aufstellen.

nach oben