User-Login
Stadtplan
Hamm
Ort ändern

Wasserrecycling in Hamm

Wie funktioniert Wasserrecycling?

Schritt 1: Filterung

Es werden ungelöste Stoffe (Haare, Flusen) und gelöste Stoffe (Öle, Seife) herausgefiltert.

Schritt 2: Abfluss

Die ausgefilterten Stoffe und Bakterien werden in die Kanalisation geleitet.

Schritt 3: Speicherung

Das gefilterte Wasser wird gespeichert und steht zum erneuten Gebrauch bereit.

Informationen zu erneuerbaren Energien

Vor- und Nachteile beim Wasserrecycling

Vorteile

✔ hohe Wasserersparnisse und gesenkte Kosten
✔ Das recycelte Wasser kann für die Gartenbewässerung oder die Toilettenspülung genutzt werden.
✔ Bei der richtigen Anlage besitzt das recycelte Wasser Badequalität.

Nachteile

✔ Hohe Anschaffungs- und Installationskosten
✔ Das recycelte Wasser hat keine trinkbare Qualität und muss vom Trinkwassernetz getrennt werden.
✔ Küchenwasser ist aufgrund des Fettgehaltes nicht zum Recycling geeignet.

Weitere Themen
nach oben