Ort ändern
Nürnberg
Ort ändern
Leider hat Deine Suche kein Ergebnis geliefert. Bitte überprüfe noch mal Dein Suchwort auf Eingabefehler, versuche eine ähnliche Kategorie oder wähle einen anderen Ort in der Nähe.
0 Treffer

Einen Augenblick! Deine Ergebnisse sind gleich für dich da...


Lade deine Ergebnisse...
Immobilien-Zusatzservices
Welchen Wohnungstyp suchen Sie?

Wohnen in Nürnberg

Der Christkindlesmarkt, Nürnberger Opernball, Hochschulstadt, Messezentrum, Staatstheater, Bratwürste etc. – es gibt viele Dinge, für die die zweitgrößte Stadt Bayerns auch international bekannt ist. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Kaiserburg, von der aus ein toller Blick über die Stadt genossen werden kann. Mit knapp einer halben Millionen Einwohnern zählt Nürnberg zu den 15 größten Städten Deutschlands. Die fränkische Großstadt genießt durch ihre Attraktionen, kulturelle Blüte und bemerkenswerte Architektur viel Ruhm. So ist es kaum verwunderlich, dass jährlich zahlreiche Touristen in die Frankenmetropole stürmen, denn in Nürnberg gibt es für jeden etwas zu entdecken. Kulturell locken die Galerien, Museen, die Oper und Theater. Historisch bietet die Stadt nahezu aus jeder Epoche etwas zu sehen. Beispielsweise das Dokumentationszentrum, in dem der Nationalsozialismus durch die Nürnberger Reichparteitage thematisiert wird, erreicht hohe Besucherzahlen. Aber auch das Germanische Nationalmuseum und das Albrecht-Dürer-Haus sind beliebt. In der Stadt muss man allerdings nicht unbedingt in ein Museum gehen, um Geschichte zu erleben, denn innerhalb der City gibt es zahlreiche Denkmäler und eine vielseitige Architektur, die von Fachwerk bis Bauhaus geht.

Aber auch musikalisch genießt die City internationale Aufmerksamkeit, denn viele Musikveranstaltungen unterschiedlichster Art bieten eine breite Auswahl vom Klassik Open Air bis zum Festival Rock. Doch nicht nur die Kultur- und Tourismusbranche in Nürnberg floriert, auch im Bereich der Wirtschaft, Technik, Industrie und Bildung ist Nürnberg stark. Besonders im Bereich Innovationen genießt die fränkische Stadt einen guten Ruf, denn durch die Forschung an beispielsweise den Hochschulen und den Frauenhofer Instituten wird an wichtigen Projekten gearbeitet. So wurden Erfolge bereits in den Bereichen Medizintechnik, Leistungselektronik, Kommunikationstechnik und Mechatronik erreicht. Auch in der Marktforschung ist Nürnberg groß. Nürnberg gilt als Wissenschaftsstandort, denn die Hochschulen und die Wirtschaft arbeiten kontinuierlich zusammen. Mit etwa 20.000 Studierenden gilt Nürnberg zweifelsohne als Universitätsstadt, die durch die jungen Studierenden belebt ist. Die verschiedenen Hochschulen bieten ein breites Lehrangebot, sodass der jährlich wachsende Strom der Studierenden nicht verwunderlich ist. Beispielsweise die Friedrich-Alexander-Universität, die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, die Hochschule für Musik sowie die Akademie der Bildenden Künste bieten ein umfangreiches Studienangebot.

Wenngleich Nürnberg zu den 15 größten Städten Deutschlands zählt, handelt es sich keineswegs um eine graue Großstadt, denn zahlreiche Grünflächen bringen Farbe in die City. Rund 417 Hektar Fläche des Stadtgebietes bestehen aus Parkanlagen und Grünflächen. Der Volksgarten Marienberg, Dutzendteich und die Pegnitzauen sind beispielsweise bekannte grüne Flecken, in denen sich Groß und Klein ausruhen, Sport treiben oder sich zum Beisammensein treffen. Zahlreiche Gärten wie die Hesperidengärten, das Barockgärtchen oder der Japanische Garten sind bei Touristen wie bei Einheimischen besonders beliebt. In Nürnberg treffen Innovation, Wirtschaft und Industrie auf malerische Gebäude, Kultur und Natur. Es ist daher nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen in der Frankenmetropole leben möchten. Der Wohnungsmarkt in Nürnberg ist daher umkämpft und der Mietpreis liegt bei durchschnittlich 11,05 Euro pro Quadratmeter (Quelle: Immowelt). Sie sind auf der Suche nach einer Immobilie in Nürnberg? Erfahren Sie hier, welcher Stadtteil zu Ihnen passt und worauf Sie bei der Suche achten sollten!

Szeneviertel – am Puls der Zeit

Auch wenn Nürnberg durch die historischen Bauten und den fränkischen Dialekt traditionell anmutet, gibt es angesagte Szeneviertel. Besonders bei Künstlern, Kreativen und Nachtschwärmern sind Trendviertel durch ein großes Angebot beliebt. Gostenhof beispielsweise ist bei jungen Leuten sowie Alteingesessenen ein besonders angesagter Stadtteil. In Anlehnung an das New Yorker Trendviertel „SoHo“ wird Gostenhof auch gerne als „GoHo“ bezeichnet. Kreativer Charme, individuelle Kneipen, Geschäfte und Nachtleben sind in Gostenhof zu finden. Auf dem Immobilienmarkt gibt es Altbauwohnungen, aber auch sanierte Mietwohnungen zu finden. Durch eine gute Infrastruktur wird hier kein Auto benötigt, denn die Geschäfte des täglichen Bedarfs sind meist fußläufig zu erreichen und durch die Anbindung ist die Innenstadt schnell erreicht. Wer ein Fahrzeug besitzt, sollte sich bei der Wohnungssuche über einen Stellplatz informieren, um aufwändige Parkplatzsuche zu vermeiden. In Gostenhof lebt es sich großstädtisch, denn grüne Flächen gibt es hier kaum. Die Hinterhöfe und Balkons der Häuser sind allerdings meist begrünt und bringen so Farbe in den Stadtteil. Mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln sind die nächsten Grünanlagen allerdings auch nicht weit entfernt. Das einstige als „Glasscherbenviertel“ bekannte Arbeiterviertel ist besonders bei weltoffenen Menschen beliebt, die Vielfalt mögen. Wer es lieber ruhiger mag, sollte sich nach einer Wohnung in einer Seitenstraße umsehen, denn abends kann es nahe der Bars und Clubs auch lauter werden.

Wohnen für Studierende

Die hohe Anzahl Studierender und die Wohnungsknappheit sorgen für einen umkämpften Wohnungsmarkt. WG-Castings und Wohnungsbesichtigungen sind oft sehr voll, sodass Suchende hier einen langen Atem benötigen. Die Listen der Wohnheime sind lang, weshalb sich gerade Studienanfänger zusätzlich selbst auf die Suche begeben sollten. Unser Tipp dabei: Suchen Sie auch außerhalb der Hauptstoßzeiten zu Semesterbeginn im April und Oktober und leben Sie lieber beispielsweise schon einen Monat eher in der Stadt. Eine weitere Möglichkeit stellt die Zwischenmiete dar. In einem möblierten Zimmer oder Appartement kann so die erste Zeit überbrückt werden und in Ruhe nach der passenden Bleibe gesucht werden. Durch eine gute Infrastruktur können auch Immobilien am Stadtrand attraktiv sein, denn trotz Distanz sind die Hochschulen meist schnell erreicht. Da beispielsweise die Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen liegt, wohnen auch viele Studierende in Erlangen.

Wer allerdings gerne in Nürnberg City wohnen möchte, sollte sich beispielsweise in St. Johannis umsehen, einem Stadtteil, in dem immer etwas los ist. Durch die gute Lage nahe der Altstadt und beispielsweise dem Nordklinikum ist das Viertel bei jungen Studierenden und Berufseinsteigern besonders beliebt, denn hier kann man gut arbeiten und leben. Dabei ist St. Johannis ein vielseitiger Stadtteil, denn einerseits leben hier ältere wohlhabendere Nürnberger, andererseits junge Zugezogene. Die Hesperidengärten, der Johannisfriedhof sowie die Friedenskirche sind bei Besuchern wie bei Einwohnern beliebte Sehenswürdigkeiten. Abends locken Restaurants und Bars. Wer in St. Johannis lebt, hat die ideale Mischung aus Freizeitangebot, guter Anbindung und malerischen Gebäuden. Besonders attraktiv sind nämlich die Altbauten, die hier Wohnraum bieten. Geräumige Wohnungen eignen sich ideal als Wohngemeinschaften, aber auch kleinere Appartements gibt es in St. Johannis. Da das Viertel sehr beliebt ist, sollten Sie allerdings bei Immobilienbesichtigungen schnell sein, denn freie Wohnungen sind rasch vermietet.

Wöhrd ist besonders bei Studierenden der Fachhochschule beliebt, da die Simon-Ohm-Hochschule dort ihren Sitz hat. Auch außerhalb der Hörsäle ist der Stadtteil bekannt, denn der Cramer-Clett-Park sowie die Wöhrder Wiese eignen sich ideal für Freizeitaktivitäten. Und an regnerischen Tagen gibt es ebenfalls genügend in Wöhrd zu erleben: zwei Kinos, Bars und Cafés bieten bei schlechtem Wetter viele Möglichkeiten. Wer hier nach einer Wohnung sucht, findet eher Neubauten, denn Altbauten gibt es in Wöhrd selten. Für das studierendenfreundliche Budget eignen sich die Etagenwohnungen und Wohngemeinschaften sowieso oft besser als Altbauten, die durch hohe Decken meist auch hohe Heizkosten verursachen.

Ruhiger und familienfreundlich

Für Familien ist die grüne Stadt Nürnberg ein beliebter Wohnort. Viele Familien zieht es eher an den Rand der Stadt, wo es ruhiger und oft auch günstiger ist. Ein beliebter Stadtteil ist beispielsweise Eibach im Südwesten der Stadt. Ob Doppelhaushälfte, Fachwerkhaus oder Wohnung in einem Mehrfamilienhaus – in Eibach gibt es unterschiedliche Immobilientypen. Gerade Familien, die auf der Suche nach Garten, Terrasse oder Balkon sind, werden in dem Stadtteil am Rande meist schneller fündig. Eibach überzeugt durch viel Grün und ein vielseitiges Angebot von Kindergärten, Schulen und Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Die Rednitzauen und der Faberpark laden zu Spaziergängen und Entspannung ein. Der dörfliche Charme bedeutet aber nicht, dass man in Eibach abgeschieden lebt, denn alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie Restaurants und Bars lassen sich entlang der Hauptstraße finden. Die Innenstadt ist zudem durch die gute Infrastruktur schnell erreicht.

Ganz im Osten Nürnbergs gelegen ist Laufamholz, ein bei Familien beliebter Stadtteil, in dem unterschiedliche Immobilien Wohnraum bieten. So gibt es einerseits Bauernhöfe, andererseits Ein- oder Mehrfamilienhäuser. Wer auf der Suche nach einem Eigenheim ist, kann sich in Laufamholz nach einem passenden Objekt umsehen. Für Kinderbetreuung ist durch Kindergärten gesorgt. Durch die Infrastruktur sind auch weitere Schulen und Einrichtungen für Freizeitaktivitäten ideal zu erreichen. Somit bietet Laufamholz das, was viele Familien suchen: Einerseits eine dörfliche, grüne Lage, andererseits eine gute Nähe zur Innenstadt. Der Lorenzer Reichswald ist ideal für Radtouren, Spaziergänge und Ausflüge mit Kindern, aber auch die Pegnitzauen laden zur Erholung ein.

Ein beliebter Stadtteil für Familien ist auch Boxdorf, ein zentrales Viertel mit ländlicher Atmosphäre. Wer ein Ein- oder Mehrfamilienhaus mit oder ohne Garten sucht, kann sich in Boxdorf ideal nach einer Immobilie umsehen. Der Stadtteil eignet sich vor allem für Pendler, denn die Lage zwischen Nürnberg, Erlangen und Fürth sorgt für kurze Arbeitswege mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Natur kommt in Boxdorf nicht zu kurz: umgeben von Wald und viel Grün kann man es sich hier gut gehen lassen. Die Immobilien sind vielseitig: Fachwerkhäuser, alte Bauernhöfe und Neubauten bieten vielfältigen Wohnraum. Wer nach Boxdorf zieht, sollte allerdings wissen, dass die Einkaufsmöglichkeiten im Ort selbst rar sind. Durch die gute Anbindung kann allerdings sowohl mit dem Auto, als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mit dem Rad in benachbarten Stadtteilen eingekauft werden. Die nächsten Schulen und Kindergärten befinden sich ebenso dort. Für Familien eignet sich der Stadtteil also bestens, wenn man dörflich leben möchte und mobil ist. Denn das Viertel hat seinen Charme: Traditionelle Feste, wie das Weiherfest, das Feuerwehrfest oder das Kirchweihfest sorgen für Stimmung und Zusammenhalt.

Ausblick

Nürnberg wird stets ein beliebter Arbeits- und Wohnort sein. Wer sich hier niederlassen möchte, sollte allerdings schnell sein, denn der Immobilienmarkt ist umkämpft. Innenstädtische Wohnlagen eignen sich eher für jüngere Leute, die gerne mitten im Leben wohnen. Für Familien ist der Stadtrand besonders attraktiv, denn durch eine gute Infrastruktur und viele Grünflächen wohnt man ländlich und ist doch schnell in der Stadt. Die Investition in Eigentum lohnt sich in einer Stadt wie Nürnberg, denn die Preise steigen im Laufe der Zeit, und selbst wenn man die Stadt verlassen sollte, finden sich Mieter und Käufer bestimmt. In unseren Tipps zur Wohnungssuche in Nürnberg erfahren Sie, worauf Sie bei ihrer Immobiliensuche in Nürnberg achten sollten.

Stadtteile im Überblick

Ruhiger & Grün

Eibach, Marienberg, Laufamholz

Am Puls der Zeit

Gostenof, Südstadt, St. Peter

Gehobene Lage

Erlenstegen, Tullnau

Günstiges Wohnen

Ziegelstein, Großgründlach

Tipps für die Wohnungssuche in Nürnberg

✔ Seien Sie vorbereitet: Bringen Sie bereits zur Besichtigung am besten alle nötigen Dokumente in Kopie mit, um sie dem potentiellen Vermieter zu geben.

✔ Denken Sie vorausschauend: Manche Gegenden, die heute noch unbeliebt scheinen, können das neue Szeneviertel von morgen sein.

✔ Seien Sie sich Ihrer Vorstellungen und Ressourcen bewusst, denn am Wohnungsmarkt muss man sich schnell entscheiden, sonst ist die Traumimmobilie schnell weg vom Markt.

✔ Parkplatz: Autofahrer sollten sich unbedingt erkundigen, ob bei dem Immobilienangebot ein Stellplatz inbegriffen ist, um tägliche Parkplatzsuche zu sparen.

✔ Wenn Sie sich außerhalb des Stadtkerns orientieren, erkundigen Sie sich über die Infrastruktur und den Berufsverkehr. Beachten Sie auch die Einkaufsmöglichkeit in Ihrem und den angrenzenden Stadtteilen.

✔Besichtigen Sie Wohngemeinschaften: Viele Berufstätige leben in Nürnberg in WGs, denn die oft großen Altbauten eignen sich ideal für Zusammenwohnen mit genügend Privatsphäre.

✔ Kostenfalle Altbau: Durch hohe Decken sind Altbauten zwar beliebt, allerdings sollten Sie auf eine gute Isolierung des Gebäudes und der Fenster achten. Oft verursachen Altbauten hohe Heizkosten, die die Nebenkosten in die Höhe treiben.

✔ Umzug in den Altbau: Beachten Sie, dass schiefe Wände und enge Treppenhäuser in alten Gebäuden oft den Einzug erschweren. Manchmal passen größere Möbelstücke kaum durch den Flur und müssen daher zerlegt oder durch Fenster in die Wohnung befördert werden. Planen Sie daher Ihren Umzug genau und holen Sie sich Tipps beim Experten.

✔ Dachgeschoss: Achten Sie auch bei Dachgeschosswohnungen auf die Isolierung, um starke Hitze und Kälte zu meiden.

✔ Machen Sie einen Spaziergang durch den Stadtteil, um sich einen eigenen Eindruck der Gegend zu verschaffen. Sie stellen so direkt fest, wie die Nachbarschaft ist und welche Angebote es gibt.

Tipps und Infos
Stadtteile finden
Immobilienmarkt Nürnberg
nach oben