Oberursel/Taunus
Ort ändern

Allgemeine Grundlagen der Zeitarbeit

Was versteht man unter Zeitarbeit?

In der Öffentlichkeit hat sich der Begriff Zeitarbeit für die Arbeitnehmerüberlassung (auch Leiharbeit, Personalleasing) durchgesetzt. Kennzeichnend für dieses Arbeitsverhältnis ist ein Dreiecksverhältnis zwischen Arbeitnehmer, Zeitarbeitsfirma und Kundenunternehmen. Der Arbeitnehmer wird von seinem Arbeitgeber an ein anderes Unternehmen entliehen.

Der Arbeitnehmer schließt einen üblichen Arbeitsvertrag mit einer Zeitarbeitsfirma, erbringt seine Arbeitsleistung aber im Kundenunternehmen der Zeitarbeitsfirma. Weisungsbefugt sind die Vorgesetzten des Entleihbetriebs, sie sind auch verantwortlich für den Arbeitsschutz.

Die Bezahlung des Arbeitnehmers übernimmt die Zeitarbeitsfirma. Der mit dem Kundenunternehmen vereinbarte Entleihsatz ist unabhängig vom Lohn des Arbeitnehmers.

Anzeige
Anzeige
nach oben