User Login
Stadtplan
Sachsen-Anhalt
Ort ändern

Förderprogramme der Bundesländer

Förderprogramme der Bundesländer
Tipps zur Finanzierung von Weiterbildung
Um interessierten Arbeitnehmern die Teilnahme an einer Fortbildung zu ermöglichen, bieten die Bundesländer verschiedene Programme zur Finanzierung beruflicher Weiterbildung an. Diese sind jedoch je nach Bundesland unterschiedlich geregelt, da das jeweilige Ministerium verantwortlich ist für die Inhalte, Fördervoraussetzungen und Zielgruppen.
Die Bundesregierung hat eine über das Internet zugängliche Förderdatenbank eingerichtet, in der man einen vollständigen und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union erhält. Hier finden Unternehmen, Existenzgründer, Verbände und Einzelpersonen Informationen über sämtliche Fördermöglichkeiten, auch für eine Aus- und Weiterbildung.
Sachsen-Anhalt www.foerderdatenbank.de
Bildungsprämie
Seit Dezember 2008 unterstützt der Staat Weiterbildung mit der Bildungsprämie. Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund maximal 500 Euro der Weiterbildungskosten. Einen Prämiengutschein können Erwerbstätige, Berufsrückkehrer oder Mütter und Väter in Elternzeit erhalten, wenn das Jahreseinkommen 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht überschreitet. Pro Person kann alle zwei Jahre ein Prämiengutschein ausgestellt werden.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Service- und Programmstelle Bildungsprämie in Bonn, Heinrich-Konen-Str. 1, 53227 Bonn.
Förderung von Weiterbildung durch den Europäischen Sozialfonds
Der Europäische Sozialfonds hat den Bundesländern finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, um berufsbezogene Weiterbildung von Arbeitnehmern zu fördern. Da Bildung aber Ländersache ist, gibt es kein bundesweit einheitliches Programm. Im Folgenden sind individuelle Fördermöglichkeiten aufgeführt.
Weiterbildung: Förderprogramm in NRW
Bildungsscheck NRW
So gibt es beispielsweise in Nordrhein-Westfalen den so genannten Bildungsscheck, mit dem die Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung unterstützt. Übernommen werden hierbei die anfallenden Teilnahmegebühren bis zur Hälfte der Gesamtkosten, höchstens jedoch 500 Euro pro Bildungsscheck. Die finanziellen Mittel stellt der Europäische Sozialfonds zur Verfügung. Den Bildungsscheck können angestellte Arbeitnehmer sowie Freiberufler erhalten. Auch Unternehmen mit maximal 250 Beschäftigten können dieses Förderangebot für ihre Angestellten in Anspruch nehmen.
Weiterbildung: Förderprogramm in Niedersachsen
IWiN-Förderprogramm in Niedersachsen
In Niedersachsen gibt es das Förderprogramm "IWiN", mit dem die berufliche Weiterbildung von Arbeitnehmern in kleinen und mittleren Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten gefördert wird. Unternehmen müssen für den Antrag auf diese Förderung angeben, warum die Qualifizierung für den Mitarbeiter und das Unternehmen notwendig ist und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens steigert.
Weiterbildung: Förderprogramm in Hessen
Qualifizierungsschecks in Hessen
Qualifizierungsschecks, mit denen die Weiterbildung von sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten mit Hauptwohnsitz in Hessen aus kleineren und mittleren Unternehmen mit höchstens 250 Beschäftigten unterstützt werden sollen, kann man in Hessen beantragen. Gefördert werden Arbeitnehmer, die keinen Berufsabschluss besitzen, älter als 45 Jahre sind oder einer Teilzeitbeschäftigung nachgehen.
Weiterbildung: Förderprogramm in Schleswig-Holstein
"Zukunftsprogramm Arbeit" in Schleswig-Holstein
In Schleswig-Holstein wird die Weiterbildung von Beschäftigten im Rahmen des "Zukunftsprogramms Arbeit" gefördert. Voraussetzung ist, dass das Unternehmen sich durch die Freistellung des Beschäftigten an der Weiterbildungsmaßnahme beteiligt oder 55% der Kosten für die Maßnahme übernimmt.
Sonderprogramm WeGebAU
Das Sonderprogramm WeGebAU (Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Älterer in Unternehmen) wurde zur Förderung der beruflichen Qualifizierung für Geringqualifizierte und ältere Arbeitnehmer eingerichtet. Von der Agentur für Arbeit können Arbeitnehmer einen Zuschuss zu den Weiterbildungskosten erhalten. Darüber hinaus werden auch die Unternehmen für den Zeitraum, in dem der Arbeitnehmer an der Weiterbildung teilnimmt, mit einem Zuschuss zum Arbeitsentgelt gefördert.
Anzeige
Anzeige
Fortbildung: Kurse & Seminare
Fortbildung Nutzen Sie die Angebote beruflicher Weiterbildung. Eigeninitiative kann zudem von der Agentur für Arbeit gefördert werden. Fortbildung
Weitere Fortbildungsangebote

Steigern Sie jetzt Ihre Karrierechancen!
Fernstudium Bilden Sie sich jetzt bequem von zu Hause aus weiter und starten Sie beruflich durch!
Alle Kurse finden Sie hier