Zum MenüZum InhaltZum Footer
https://www.meinestadt.de/deutschland/immobilien/wohnberechtigungsschein/wohngeld-beantragen?

Wohngeld beantragen

Bedürftige Bürger können in Deutschland ein sogenanntes Wohngeld, was staatlich unterstützt wird, beantragen, egal ob Sie in einer Mietwohnung oder im Eigenheim wohnen. Demnach ist es entweder ein Mietzuschuss oder ein Lastenzuschuss. Wird der Zuschuss bewilligt, gilt dieser meist für 12 Monate. Ausgenommen sind Auszubildende und Studenten während ihrer ersten Berufsausbildung, Wehrpflichtige und Zivildienstleistende.

Checkliste für die Antragsstellung

Für die Beantragung des Wohngeldes werden einige Unterlagen benötigt, die Auskunft über Ihre momentane Lebenssituation Aufschluss geben, um festzustellen, ob Sie berechtigt sind Wohngeld zu erhalten. Untenstehend finden Sie eine kleine Zusammenfassung der benötigten Unterlagen.

Einkünfte

- Aktuelle Verdienstabrechnung (Brutto)
- Rentenbescheide / Änderungsmitteilung
- Kindergeld-Nachweis
- Kopie der letzten Einkommenssteuererklärung
- Zinseinnahmen aus Sparbuch und anderen Kapitalvermögen

Wohngeld für Mietwohnungen

- Mietvertrag / Untermietvertrag
- Vermieterbescheinigung
- Mietänderungsschreiben
- Nachweis über Mietzahlung z. B. Kontoauszug
- Meldebescheinigung

Freibeträge und Pauschalen

- Bescheinigung des Finanzamtes
- Nachweis über freiwillige/private Krankenversicherung
- Sterbeurkunde
- Bescheid über Pflegegeld
- Schwerbehindertenausweis

Wohngeld für das Eigenheim

- Grundbuchauszug
- Meldebescheinigung
- Grundsteuerbescheid
- Nachweis über Erbbauzins
- Kauf- bzw. Kaufanwärtervertrag

Voraussetzungen für Wohngeld

Um einen Zuschuss zu bekommen, müssen Sie als Wohnungsinhaber/in die Wohnung selbst bewohnen und die Miete oder Belastung dafür aufbringen.

Ob und in welcher Höhe Sie Wohngeld erhalten können, hängt u. a. ab von:
- der Zahl der Haushaltsmitglieder,
- der Höhe des Gesamteinkommens und
- der Höhe der Miete oder der Belastung.

Die Berechnung bzw. die Höhe des Zuschusses ist abhängig von Ihrer persönlichen Situation. Deswegen empfiehlt sich eine ausführliche Beratung. Die Beratung zum Thema Wohngeld können Sie in den zentralen Wohngeldstellen, sowie in den Servicebüros in Ihrer Stadt, in Anspruch nehmen.

Informationen zum Wohnberechtigungsschein

Wohnungen nach Zimmerzahl

nach oben