Zum MenüZum InhaltZum Footer
https://www.meinestadt.de/muehldorf-inn/immobilien/statiker?

Statiker in Mühldorf a. Inn

Gebäudefront
© Zhu Defing/Fotolia

Statiker, auch Tragwerksplaner genannt, erbringen den Nachweis der Standsicherheit von Gebäuden. Dazu berechnen sie Kräfte, Verformungen und Spannungen von Wänden, Decken und Stützen. Mithilfe der unten angezeigten Adressen finden Sie einen passenden Statiker in Mühldorf.

Antworten auf zentrale Fragen

Statische Berechnungen basieren auf Annahmen zur Trag- und Lastfähigkeit von Decken, Balken, Stützen und Wänden sowie technischen Berechnungsmodellen. Zweck statischer Berechnungen sind Annahmen darüber, ob das Bauwerk den zu erwartenden Belastungen standhält. Statische Berechnungen sind Teil der Tragwerksplanung eines Gebäudes. Aus diesem Grund sind diese Berechnungen beim Hausbau verpflichtend.
Neben einer statischen Berechnung gehören die Berechnungen von Spannungen, Kräften und Verformungen zur Tragwerksplanung. Bei der Tragwerksplanung müssen die Abnutzungs- und Ermüdungserscheinungen des Materials beachtet werden. Auch besonderen Belastungen wie Überschwemmungen, Erdbeben und starkem Schneefall muss ein Gebäude standhalten. Eine solide Tragwerksplanung ist maßgeblich für die Sicherheit einer Baukonstruktion verantwortlich.

Phasen einer Tragwerksplanung

Phase 1: Grundlagenermittlung

  • In dieser frühen Phase wird die Aufgabenstellung ermittelt. Anhand einer Ortsbesichtigung kann der Architekt dem Bauherrn erste Ratschläge hinsichtlich des Bauprojektes geben.

Phase 2: Vorplanung

  • Statiker, Architekt und Bauherr entwickeln gemeinsam das Anforderungsprofil für das Tragwerk.

Phase 3: Entwurfsplanung

  • Zunächst wird eine Überschlagsrechnung mit Schätzwerten angefertigt, um die statische Realisierbarkeit des Konzepts zu prüfen. Anhand dieser Berechnungen entstehen erste Entwürfe.

Phase 4: Genehmigungsplanung

  • Jetzt wird es konkret: Das dem Gebäude zu Grunde liegende Feinkonzept wird einer detaillierten statischen Berechnung (s.o.) unterzogen. Es wird geprüft, ob die Baukonstruktion den vorgegebenen bauphysikalischen Anforderungen gerecht wird.

Phase 5: Ausführungsplanung

  • Anhand der Analyse von den Ergebnissen der Phasen 3 und 4 entstehen nun Objektzeichnungen, die alle relevanten Informationen für die spätere Umsetzung beinhalten.

Phase 6: Vorbereitung der Vergabe

  • Leistungsverzeichnisse und Mengenangaben werden vom Objektplaner vorbereitet, damit später ein reibungs- und problemloser Bauvorgang ermöglicht wird.

Baustatiker im Branchenbuch für Mühldorf

Weitere Hausbau-Themen


Weitere beliebte Immobilien-Themen in Mühldorf a. Inn


nach oben