Ausbildung als Mathematisch-technische/r Software-Entwickler/in

Drei Männer arbeiten am Computer
© Yuri_Arcurs/gettyimages

Wie lange dauert die Ausbildung?
3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich

Welchen Abschluss brauchst du?
Fachhochschulreife

Wann arbeitest du?
Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Mathematisch-technischer Software-Entwickler?

Werde Experte für alles rund um Mathematik und Software-Entwicklung!

Ausbildungsinhalte und Gehalt

Das lernst du im 1. Jahr:
  • Du verbringst deine Zeit abwechselnd in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb
  • Konkrete Aufgaben übernehmen und angeeignetes Wissen anwenden
  • Erste Algorithmen entwickeln oder statistische Grundprobleme lösen
Das lernst du im 2. Jahr:
  • Grundlagen zu Programmierfähigkeiten
  • Aufbau von Datenbanken
  • Eigene Software-Tools planen
  • Zwischenprüfung
Das lernst du im 3. Jahr:
  • Wissen vertiefen
  • Anwendung von deutlich komplexeren Software-Tools
  • Übernahme von mehr Verantwortung
  • Abschlussprüfung

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Mathematisch-technischen Software-Entwickler

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
  • Gehalt: 1. Jahr: 830 – 1050 Euro, 2. Jahr: 910 – 1100 Euro, 3. Jahr: 970 – 1200 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Ausbildungsorte: IT-Betriebe, Unternehmen mit eigenen Rechenzentren, Entwickler-Startups, Berufsschule
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Weiterbildung zum geprüften IT-Entwickler oder Komponentenentwickler, Spezialisierung auf einem Gebiet, Studium der Informatik oder Mathematik
  • Besonderheiten: vielseitige Fachrichtungen, sehr gutes Ausbildungsgehalt

Wie sieht dein Alltag als Mathematisch-technischer Software-Entwickler aus?

Als mathematisch-technischer Software-Entwickler bist du mit dafür verantwortlich, dass alle grundlegenden Systeme in den verschiedensten Unternehmen und Einrichtungen problemlos funktionieren.

Du fühlst dich in der Zahlenwelt pudelwohl? Dann ist diese Ausbildung genau richtig für dich. Analsysis, Stochastik oder lineare Algebra bilden die Grundlage für die weitere Programmierung und das Entwickeln von komplexen Systemen. Du kannst Datenbanken erstellen oder auch die Auswertung verschiedener Daten ermöglichen.

Doch nicht nur Mathe spielt eine große Rolle. Auch die Programmiersprachen wie C oder Java werden für dich keine Fremdwörter mehr sein. Du dienst als Fremdsprachen Übersetzer und hilfst, den Code in für die Allgemeinheit verständlichen Text zu verwandeln. Du programmierst und erstellst Programmbeschreibungen, damit auch andere Menschen, das Programm ohne große Probleme bedienen können.

Wenn du jetzt denkst, dass du die meiste Zeit alleine vor deinem Computer verbringen wirst, liegst du falsch. Denn du bist ein wichtiger Ansprechpartner wenn es um deine Technik geht. Das heißt du gibst Schulungen und Einführungen in denen du den Nutzern und Kunden erklärst, wie dein Programm funktioniert und stehst für Rückfragen zur Verfügung.

Nach drei Jahren Ausbildung, hast du dann vielseitige Möglichkeiten dich weiterzubilden oder zu spezialisieren. Die Angst, keinen Job zu finden, musst du auch nicht haben. Die Nachfrage ist aufgrund der sehr speziellen Ausbildung sehr hoch und du kannst mit einem Einstiegsgehalt ab 2500 Euro rechnen.

Folgende Fachrichtungen gibt es:
Unternehmen der Informations- und Telekommunikationstechnik
System- und Softwarehäuser
EDV-Dienstleister
Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Voraussetzungen für den Beruf

Du kannst Mathematisch-technischer Software-Entwickler werden, wenn du...

  • ein ausgeprägtes technisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen besitzt,
  • sorgfältig und selbstständig arbeitest,
  • Mathe, Informatik und Englisch zu deinen Lieblingsfächern zählst,
  • Neugierde und Lernbereitschaft an den Tag legst.

Die Ausbildung zum Mathematisch-technischer Software-Entwickler kommt nicht infrage, wenn du...

  • schnell ungeduldig wirst,
  • Kommunikationsfähigkeit nicht zu deinen Stärken zählst,
  • mit Technik nicht viel anfangen kannst,
  • nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest.

Ausbildung zum Mathematisch-technischen Software-Entwickler in deiner Nähe?

Du findest den Ausbildungsberuf Mathematisch-technischer Software-Entwickler spannend? Das glauben wir dir! Schau nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Mathematisch-technischer Software-Entwickler in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Wir bieten dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze finden willst, gib einfach die Stadt in der du gerne deine Ausbildung machen willst unten in die Suchbox ein.

Hier geht es zum Ausbildungsmarkt!

Ausbildungsplätze in deiner Nähe finden

Gib einfach hier deine Stadt ein.
1 - 3 von 4 Treffern
Entschuldigung! Leider ist ein technisches Problem aufgetreten. Bitte die Seite neu laden.
Seite neu laden
Deine Ergebnisse werden aktualisiert

    Diese Ausbildungsberufe könnten dich auch interessieren!