User-Login
Stadtplan
Deutschland
Ort ändern

Berufsbild Fachinformatiker / Fachinformatikerin

Anwendungsentwicklung und Systemintegration

Fachinformatiker Deutschland

Fachinformatiker sorgen dafür, dass die IT im Unternehmen einwandfrei funktioniert. Sie beherrschen die verschiedensten Programmiersprachen und Betriebssysteme und kennen sich mit Datenbanken aus.

Ausbildungsbereich

Industrie, Handel und Handwerk

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Fachrichtungen

Anwendungsentwicklung, Systemintegration

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Vergütung nach Ausbildungsjahr

721 € bis 784 € / 783 € bis 843 € / 859 € bis 922 €

Welche Fachrichtungen gibt es?

Die Ausbildung zum Fachinformatiker gibt es in den beiden Fachrichtungen Systemintegration und Anwendungsentwicklung. In den ersten zwei Jahren ist die Ausbildung identisch. Fachinformatiker beider Richtungen lernen informations- und telekommunikationstechnische Produkte kennen, ebenso wie gängige Betriebssysteme. Zudem lernen sie, wie Systeme installiert und konfiguriert werden. Danach trennen sich ihre Wege.

Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen und gestalten zum Beispiel Webseiten und berücksichtigen dabei nicht nur das Design. Mit Hilfe der Skriptsprache PHP binden sie Daten für die Website aus Datenbanken ein. Zudem programmieren sie mit Programmiersprachen wie MS Visual Basic oder Java Anwendungssoftware nach Kundenwunsch. Wünscht sich etwa ein großes Industrieunternehmen eine Software-Lösung für die betriebseigenen Versand- und Anlieferprozesse, entwickeln Fachinformatiker das geforderte Programm.

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration installieren und betreuen ganze Systeme und Netzwerke. Wenn beispielsweise ein Firmennetzwerk eingerichtet werden soll, beraten sie ihre Kunden hinsichtlich der optimalen IT-Infrastruktur. Vor Ort richten sie dann das gewünschte Netzwerk ein und vernetzen die Rechner mit Servern und Peripheriegeräten wie Druckern und Faxgeräten. Mit dem, was hinter den Gehäusen von Servern passiert, und mit Geräten wie Routern oder Switches kennen sie sich bestens aus.

nach oben