Ausbildung als Friseur:in

Infos rund um Gehalt, Chancen und Weiterbildung

Friseur bei der Arbeit
© eclipse_images/iStock
Im 1. Ausbildungsjahr gibt es 540 bis 625 brutto.
Im 2. Ausbildungsjahr sind es zwischen 660 und 730 brutto.
Und im 3. Ausbildungsjahr verdienst du 760 bis 830 brutto.
Mit Weiterbildungen oder einer Spezialisierung, kannst du mehr Gehalt verdienen oder dich selbstständig machen.
Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Es gibt jedoch die Möglichkeit die Ausbildung zu verkürzen.
Generell wird werktags gearbeitet, also auch samstags. Die Arbeitszeiten sind von den Öffnungszeiten des Betriebs abhängig.
Durch die verschiedenen Spezialisierungsmöglichkeiten sind die Einsatzbereiche für Friseur:innen ganz unterschiedlich. Ob am Theater, für TV und Fernsehen oder in deinem eigenen Salon.
Illustration Gehalt und Chancen

Weiterbildungen und Spezialisierungen

  • Meisterausbildung
  • Stylist:in
  • Colorist:in
  • Hair Dresser
  • Haar- und Make-Up Artist
  • Friseurtrainer:in

Wichtige Fähigkeiten

Du kannst Friseur:in werden, wenn du...

  • ...ein Gespür für Mode und Stil hast.
  • ...kommunikativ und einfühlsam im Umgang mit Kund:innen bist.
  • ...handwerkliches Geschick besitzt.
  • ...dir Zusammenarbeit nicht nur im Team, sondern auch mit deiner Kundschaft wichtig ist.
  • ...du Lust auf kreative Herausforderungen hast.
  • ...gut im Zuhören und Beraten bist.

So könnte deine Ausbildung verlaufen

Das lernst du im 1. Jahr:


  • In der Berufsschule geht es vor Allem um Haar- und Kopfhautpflege und welche Produkte du für welchen Haar- und Hauttyp anwendest.
  • In der Praxis lernst du die Grundlagen des Haareschneidens.
  • Typberatung, Frisuren empfehlen und mit den Vorstellungen deiner Kundschaft zu arbeiten stehen außerdem im Fokus.
Das lernst du im 2. Jahr:


  • Du lernst verschiedene Haarstrukturen kennen und wie man diese dauerhaft umformen kann, zum Beispiel in Form einer Dauerwelle.
  • Dir wird der Unterschied zwischen Haare tönen, färben und blondieren vermittelt.
  • Du lernst wie man Farben anmischt und worauf du hierbei zu achten hast.
Das lernst du im 3. Jahr:


  • Du bekommst einen Einblick in die Felder Hautpflege und Make-Up.
  • Du fängst an betriebliche Prozesse mitzugestalten, wie Terminkoordination und Bestellungen von Materialien.

So fühlt sich der Alltag an

Du startest deinen Arbeitstag bevor der Salon öffnet, da einige Vorbereitungen getroffen werden müssen: Das Licht und alle Geräte müssen angeschaltet werden, mit deinen Kolleg:innen stimmst du Termine ab und besprichst den Tagesablauf. Ware wird aus dem Lager geholt und kurz vor Ladenöffnung gehst du noch mal durch den Salon, um sicherzugehen, dass alles ordentlich und einladend für deine Kundschaft aussieht.

Dein erster Termin beginnt mit einem Kundengespräch: Dein:e Kund:in erzählt dir von Wünschen und Vorstellungen. Bei Unsicherheiten berätst du mit deinem geschulten Blick auf Gesichtsform und Hauttyp, um die passende Farbe und Frisur zu finden. Zwischen Kund:innen stehen auch andere Aufgaben an: Du sortierst das Produktsortiment und schaust nach, ob Produkte neu bestellt werden müssen oder ob bereits gelieferte Ware eingeräumt werden muss. Du gehst ans Telefon, um neue Termine zu vergeben und schaust ins E-Mail Postfach. Der Laden wird regelmäßig durchgefegt und auch Wäsche muss gewaschen werden.

Zeit, um sich zwischen dem ganzen Trubel hinzusetzen, bleibt kaum: Deine nächste Kundin möchte die Haare gefärbt und geschnitten bekommen. Nach dem Kundengespräch legst du deiner Kundin zuerst einen Umhang an, bevor du die ausgewählte Farbe aufträgst. Sobald die Einwirkzeit um ist, wäschst du die Farbe aus den Haaren, wobei du nach Wunsch Pflegeprodukte einmassierst. Danach schneidest du deiner Kundin die Haare und gegebenenfalls folgt zum Schluss noch ein Styling.

Wenn alle deine Termine geschafft sind und der Arbeitstag sich dem Ende neigt, muss der Kassenabschluss gemacht werden. Außerdem wird der Laden noch aufgeräumt. Du fegst den Laden noch einmal gründlich und räumst alle benutzten Utensilien weg, bevor du alle Lichter ausschaltest und in den Feierabend gehst.

Ausbildung als Friseur:in in deiner Nähe?

Schau nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Friseur:in in deiner Nähe gibt. Gib einfach den Ort in dem du gerne deine Ausbildung machen willst unten in die Suchbox ein.
Es kann passieren, dass dir keine passenden Ergebnisse angezeigt werden. In dem Fall findest du über den folgenden Link zu unseren Ausbildungs-Listen mit mehr Filtermöglichkeiten.

Freie Ausbildungsstellen in deiner Nähe

Gib einfach hier deinen Ort ein
1 - 3 von 150 Treffern
Entschuldigung! Leider ist ein technisches Problem aufgetreten. Bitte die Seite neu laden.
Seite neu laden
Deine Ergebnisse werden aktualisiert

    Häufig gestellte Fragen

    Die Ausbildung als Friseur:in dauert in der Regel drei Jahre, wobei eine Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich ist.
    Die Ausbildungsvergütung ist nach Ausbildungsjahren gestaffelt. Im ersten Jahr verdienst du je nach Bundesland und Ausbildungsbetrieb zwischen 540 € – 625 €, im zweiten Lehrjahr zwischen 660 € – 730 € und im dritten Lehrjahr ca. 760 € – 830 €.
    Für die Ausbildung als Friseur:in benötigst du einen Hauptschulabschluss.

    Diese Ausbildungsberufe könnten dich auch interessieren!