Ausbildung zum Hörakustiker

Frau bei der Arbeit mit einem Computer und Kopfhörern
© Capifrutta/iStock

Wie lange dauert die Ausbildung?
3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich

Welchen Abschluss brauchst du?
Mittlere Reife

Wann arbeitest du?
Standard-Arbeitszeit

Was macht man als Hörakustiker?

Verschaffe Menschen mit Hörproblemen wieder Gehör!

Ausbildungsinhalte und Gehalt

Das lernst du im 1. Jahr:
  • Organisation und Planung
  • Lesen und Anwenden von Fachunterlagen
  • EDV und Datenschutz
  • Kaufmännischen Aufgaben wie das Verkaufen von Dienstleistungen und Waren
  • Ausführen von Verwaltungsaufgaben
  • Medizinische Aspekte wie Anatomie der Hör- und Sprechorgane
  • Grundlagen der Psychoakustik und Akustik
  • Durchführung und Auswertung von Hör- und Sprechtests
Das lernst du im 2. Jahr:
  • Beratung und Betreuung von Patienten
  • Ermittlung von akustischen Kenndaten
  • Erstellung der Abformungen eines Ohres und die Fertigung von Ohrplastiken
  • Montieren und Reparieren von Hörsystemen
Das lernst du im 3. Jahr:
  • Beraten von Kindern mit Hörsystemen
  • Informationen zu vorbeugenden Gehörschutz

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Hörakustiker

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2 – 2,5 Jahre möglich
  • Gehalt: 1. Jahr: 1. Jahr: 450 Euro, 2. Jahr: 550 Euro, 3. Jahr: 650 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Ausbildungsorte: in Betrieben des Hörakustiker-Handwerks, bei industriellen Herstellern von Hörgeräten, in Werkstätten, im Verkaufsraum, in Akustiklabors
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Weiterbildung zum Hörakustiker-Meister, Techniker, Studium Hörgeräteakustik
  • Besonderheiten: Berufsschulunterricht länderübergreifend in Lübeck (Internat)

Wie sieht dein Alltag als Hörakustiker aus?

Unsere heutige Gesellschaft ist geprägt von Lärm: der Verkehrslärm auf der Straße, laute Produktionsanlagen in Fabriken, dröhnende Baumaschinen auf den Baustellen. Dazu hohe Lärmpegel auf Festivals, Konzerten oder im Club. Das wirkt sich auf dein Gehör aus und sorgt dafür, dass Schwerhörigkeit immer häufiger wird. Da hilft dann meist nur noch der Hörakustiker weiter.

Möchtest du selbst Menschen wieder zum Hören verhelfen, solltest du eine dreijährige Ausbildung zum Hörakustiker machen. Dabei musst du dich jeden Tag neu auf deine Kunden einstellen, die mit den unterschiedlichsten Hörproblemen zu dir kommen. Du berätst sie, führst digitale Hörtests mit ihnen durch und erklärst ihnen die Technik der Hörgeräte. Du suchst für sie das passende Hörsystem aus und stellst außerdem ein optimal sitzendendes Ohrpassstück her.

Kommt ein Kunde mit einem defekten Hörgerät zu dir, kannst du es wieder reparieren. Dabei sind handwerkliches Geschick und technisches Verständnis gefragt. Auch musst du bei der Kundenberatung Feingefühl beweisen, denn nicht immer kann deine Kunde dich gut verstehen. Kenntnisse in Biologie und Physik sind ebenfalls wichtig, denn du musst genau wissen, wie das Gehör funktioniert und aufgebaut ist.

Nach der Ausbildung verdienst du zwischen 1.500 bis 1.700 Euro. Hier muss noch nicht Schluss sein. Du kannst nämlich verschiedene Weiterbildungen machen, etwa zum Techniker oder Hörakustiker-Meister.

Voraussetzungen für den Beruf

Du kannst Hörakustiker werden, wenn du...

  • feinmotorisch begabt bist,
  • gute Noten in Biologie und Physik hast,
  • einfühlsam und offen mit Menschen umgehst.

Die Ausbildung zum Hörakustiker kommt nicht infrage, wenn du...

  • schnell ungeduldig wirst,
  • technisch völlig unbegabt bist,
  • lieber ohne Kundenkontakt arbeitest.

Ausbildung zum Hörakustiker in deiner Nähe?

Du findest den Ausbildungsberuf Hörakustiker spannend? Das glauben wir dir! Schau nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Hörakustiker in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Wir bieten dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze finden willst, gib einfach die Stadt in der du gerne deine Ausbildung machen willst unten in die Suchbox ein.

Ausbildungsplätze in deiner Stadt

Wir bringen dich und deinen Ausbildungsplatz zusammen

In welchem Ort suchst du nach einem Ausbildungsplatz?
1 - 3 von 325 Treffern
Entschuldigung! Leider ist ein technisches Problem aufgetreten. Bitte die Seite neu laden.
Seite neu laden
Deine Ergebnisse werden aktualisiert
  • Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (m/w/d)

    MVZ DaVita Rhein-Ruhr GmbH

    Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (m/w/d)

    Abitur bestanden? Studienplatz noch nicht in Sicht? Dann mach doch eine zweijährige Ausbildung zur MFA. Wir bieten Ausbildungsplätze zur/zum Medizinischen Fachangestellten (m/w/d)…
    Düsseldorf
    Neu
  • Auszubildende als Medizinische Fachangestellte (m/w/d)

    LWL-Klinik Dortmund

    Auszubildende als Medizinische Fachangestellte (m/w/d)

    LWL Regionalnetz Dortmund & Hemer -- Auszubildende als Medizinische Fachangestellte (m/w/d)   Die LWL-Klinik Dortmund verfügt über 565 Planbetten und Behandlungsplätze für Psychia…
    Dortmund
    Aktualisiert
  • Zahnmedizinische Fachangestellte / ZMF / Auszubildende (m/w/d)

    Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Friesen / Friesen-Vales / Vales

    Zahnmedizinische Fachangestellte / ZMF / Auszubildende (m/w/d)

                                                                                                                                                                                       …
    Karlsruhe
    Aktualisiert

    Diese Ausbildungsberufe könnten dich auch interessieren!