Ausbildung als Fachangestellter für Bäderbetriebe

Utensilien zur Überprüfung eines Beckens in einem Bäderbetrieb
© Bill Oxford/gettyimages

Wie lange dauert die Ausbildung?
3 Jahre

Welchen Abschluss brauchst du?
Mittlere Reife

Wann arbeitest du?
Schichtdienst

Was macht man als Fachangestellter für Bäderbetriebe?

Sorge für kühles Nass und Sicherheit am Beckenrand!

Ausbildungsinhalte und Gehalt

Das lernst du im 1. Jahr:
  • Du lernst wie du für Sicherheit im Ausbildungsbetrieb sorgst
  • Beaufsichtigung des Badebetrieb und Betreuung der Gäste
  • Schwimmtraining
  • Einführung in Dienst-, Verwaltungs- und Vertragsrecht von Bäderbetrieben
  • Organisierung von Bädern
  • wirtschaftliche Betriebsführung
  • Bäderarten, Bäderbau und Bädertechnik
Das lernst du im 2. Jahr:
  • Wasserrettungsmaßnahmen, Erste Hilfe und Wiederbelebungsmaßnahmen
  • Kontrolle der Wasserqualität
  • Verwaltungsarbeiten und Pflege der Anlage
  • Hilfeleistung in der Theorie und Schwimmlehre
Das lernst du im 3. Jahr:
  • Du vertiefst dein Wissen und deine Fähigkeiten

Alle wichtigen Informationen zur Ausbildung zum Fachangestellter für Bäderbetriebe

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Gehalt: 1. Jahr: 853 Euro, 2. Jahr: 903 Euro, 3. Jahr: 949 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Ausbildungsorte: in öffentlichen oder privaten Frei- und Hallenbädern, in See- und Strandbädern, in Meerwasser- und Wellenbädern, in Fitnesszentren und medizinischen Badeeinrichtungen
  • Arbeitszeiten: Standard-Arbeitszeit
  • Chancen: Weiterbildung zum Meister für Bäderbetriebe, Studium Sportwissenschaft
  • Besonderheiten: Wochenendarbeit möglich, Rettungsschwimmerabzeichen wird benötigt

Wie sieht dein Alltag als Fachangestellter für Bäderbetriebe aus?

30 Grad im Schatten, die Sonne knallt und jeder sucht Erfrischung im kalten Wasser. Das Freibad ist gut besucht, in den Schwimmbecken tummeln sich die Besucher. Doch einer muss hier den Überblick behalten! Als Fachangestellter für Bäderbetriebe sorgst du dafür, dass keiner im Becken ertrinkt, dass das Wasser die richtige Temperatur hat und außerdem immer klar und sauber ist.

Während deiner dreijährigen Ausbildung lernst du alles rund um den Bäderbetrieb. In erster Linie geht es natürlich um die Betreuung und Beaufsichtigung der Badegäste. Deshalb bist du meist direkt am Beckenrand zu finden, wo du alle Geschehnisse im Wasser im Blick hast. Das bedeutet auch, dass du Gefahren abwehrst oder sogar den Retter in der Not spielen musst. Gerät ein kleines Kind in das tiefe Becken und droht unterzugehen, musst du sofort reagieren!

Geht es im und am Beckenrand wild zu, bist du ebenfalls gefragt. So unterbindest du Sprünge vom Beckenrand oder hältst Kinder vom Toben ab, damit sich andere Gäste nicht gestört fühlen. Auch bringst du als Schwimmlehrer Menschen das Schwimmen bei oder vergibst Schwimmabzeichen. Körperliche Fitness ist also besonders wichtig! Der technische Aspekt kommt ebenfalls nicht zu kurz, wenn du die Anlagen überprüfst und die Filter pflegst. Du sorgst dafür, dass im Schwimmbad alles sauber und ordentlich ist!

Nach der Ausbildung wirst du etwa 2.000 Euro verdienen. Du kannst dich außerdem weiterbilden und so Meister für Bäderbetriebe werden.

Voraussetzungen für den Beruf

Du kannst Fachangestellter für Bäderbetriebe werden, wenn du...

  • körperlich fit bist und sehr gut schwimmen kannst,
  • sehr gut mit Menschen umgehen kannst,
  • einen abwechslungsreichen Job mit vielseitigen Aufgaben suchst.

Die Ausbildung zum Fachangestellen für Bäderbetriebe kommt nicht infrage, wenn du...

  • nicht gerne Verantwortung übernimmst,
  • bloß nicht mit Wasser in Berührung kommen willst,
  • körperlich nicht fit und ein Sportmuffel bist,
  • nicht lange Zeit am Stück stehen willst.

Ausbildung zum Fachangestellter für Bäderbetriebe in deiner Nähe?

Du findest den Ausbildungsberuf Fachangestellter für Bäderbetriebe spannend? Das glauben wir dir! Schau nach, ob es offene Ausbildungsstellen als Fachangestellter für Bäderbetriebe in deiner Nähe gibt. Wie? Ganz einfach! Wir bieten dir auf unserem Ausbildungsmarkt von meinestadt.de jede Menge freie Ausbildungsplätze. Wenn du offene Ausbildungsplätze finden willst, gib einfach die Stadt in der du gerne deine Ausbildung machen willst unten in die Suchbox ein.

Ausbildungsplätze in deiner Stadt

Wir bringen dich und deinen Ausbildungsplatz zusammen

In welchem Ort suchst du nach einem Ausbildungsplatz?
1 - 3 von 13 Treffern
Entschuldigung! Leider ist ein technisches Problem aufgetreten. Bitte die Seite neu laden.
Seite neu laden
Deine Ergebnisse werden aktualisiert
  • Auszubildende/n Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d)

    Stadtwerke Günzburg

    Auszubildende/n Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d)

    Wir suchen zum 1. September 2021 eine/n Auszubildende/n Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d). Als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe bist Du für die Beaufsichtigung des Bad…
    Günzburg
    26.02.2021
  • Auszubildende als Fachangestellte für Bäderbetriebe (m/w/d)

    Stadtwerke Ettlingen GmbH

    Auszubildende als Fachangestellte für Bäderbetriebe (m/w/d)

    Für unsere Ettlinger Bäder suchen wir für das Ausbildungsjahr 2021 Auszubildende als Fachangestellte für Bäderbetriebe (m/w/d). Ausbildungsbeginn ist jeweils der 01.09.2021 Ihre M…
    Ettlingen
    22.02.2021
  • Bäderbetriebsgesellschaft Bad Arolsen mbH

    Ausbildung 2021 Fachangestellter für Bäderbetriebe (m/w/d)

    Wir haben in 2021 einen Ausbildungsplatz im Freizeitbad Arobella als Fachangestellte/r Bäderbetriebe zu besetzen. Einstellungsvoraussetzungen: >guter Hauptschulabschluss oder ein …
    Bad Arolsen
    27.02.2021

    Diese Ausbildungsberufe könnten dich auch interessieren!