5 Tipps, wie man eine Frau richtig anschreibt

Wie schreibe ich eine Frau auf einer Online-Dating-Plattform am besten an? Dies ist eine jener Fragen, mit denen sich viele Männer konfrontiert fühlen. In diesem Artikel bekommst du Antworten und Tipps, wie deine erste Nachricht im Online-Dating aussehen könnte.

Lesedauer: 9 Minuten

Eine männliche Hand tippt auf einem schwarzen Smartphone herum.
© Maksim Kostenko/Fotolia

Was soll ich nur schreiben?

Im Leben eines Mannes ist dies eine für viele typische Situation: Du hast eine Frau kennengelernt, vielleicht beim Online-Dating, vielleicht auch im Supermarkt an der Kasse. Du findest sie attraktiv und möchtest nichts lieber, als Kontakt aufzunehmen, ihr Interesse für dich zu wecken und sie kennenzulernen. Du schnappst dir voller Motivation dein Smartphone, öffnest das Chatprogramm und willst gerade anfangen zu tippen, als dir der Gedanke kommt: “Verdammt, was schreibe ich jetzt am besten?” Diese und ähnliche Fragen wandern tagein tagaus durch unzählige Männerköpfe und sorgen für wirre Gedanken. Und zehn Minuten später ist das Textfeld immer noch leer.


Die erste Nachricht hat im Online-Dating eine gewichtige Bedeutung.


Bis zu einem gewissen Grad sind diese Gedanken durchaus berechtigt. Denn gerade in Singlebörsen hat die erste Nachricht eine außerordentliche Bedeutung. Versetze dich in die Lage einer Frau, die bei einer Singlebörse angemeldet ist. Da es auch in der heutigen Zeit gang und gäbe ist, dass der Mann den ersten Schritt macht und die Dame anschreibt, erhalten diese Frauen täglich unzählige Nachrichten von Männern. Es entsteht also eine gewisse Auswahl, aus der die Frau logischerweise nur die sympathischsten, kreativsten und ansprechendsten Nachrichten auch wirklich beantwortet. Mit einem klassischen “Hey, na wie gehts?” kommt man meist nicht weit und erhält keine Reaktion. Und nein, auch ein angehängter Smiley macht dieses Anschreiben nicht besser.

Du befindest dich mit deiner ersten Nachricht also in einem meist recht großen Pool von vielen “Konkurrenten”. Dein Ziel sollte also sein, aufzufallen und dich von anderen Nutzern der Singlebörse abzuheben. Dies schaffst du, wenn deine Nachricht von folgenden Eigenschaften geprägt ist:

  • Individualität
  • Kreativität
  • Witz
  • Authentizität

Das sind sehr große Begriffe, die viel Spielraum bieten und dir jetzt im ersten Moment keine Antwort auf die Frage geben, wie du die Frau denn nun am besten anschreiben kannst. Aber keine Sorge, die folgenden 5 Tipps werden Licht ins Dunkel bringen.

Die Lösung - 5 Tipps für dich

1. Individualität ist Trumpf!

Du bekundest dein Interesse an einer Frau am besten mit einer persönlichen und individuellen Nachricht. Der einfachste Weg, um Individualität in deine Zeilen zu bekommen, ist der, sich auf Inhalte aus dem Profil der Frau zu beziehen. Dabei stehen dir zum einen die Bilder und zum anderen die textlichen Inhalte zur Verfügung. Schaue dir ihr Profil genau an und achte auf Details. Fällt dir an den Bildern irgendetwas auf, was man nicht auf den ersten Blick sieht? Erkennst du Orte, an denen sie auf den Bildern war? Kannst du Gemeinsamkeiten feststellen? Vielleicht hat die Dame auch einen interessanten Profiltext hinterlegt, anhand dessen du einen Einstieg ins Gespräch ableiten kannst. Lies dir also auch den Text achtsam durch.

Du kannst dabei auf unterschiedliche Art und Weise auf ihr Profil eingehen. Beispielsweise ist das Finden und Benennen von Gemeinsamkeiten ein smarter Weg, um ins Gespräch einzusteigen:

“Was ein Zufall, in dem Freizeitpark auf deinem Bild war ich erst vergangene Woche. Der Free Fall Tower war der Hammer, oder was sagst du?”

Durch Gemeinsamkeiten erzeugst du somit direkt auf lockere Art und Weise ein Gesprächsthema, welches ihr in den folgenden Nachrichten aufgreifen könnt. Deine Chancen auf einen interessanten Chatverlauf steigen somit beachtlich.

2. Sei frech!

Na klar, wenn du eine Frau anschreibst, ist es dein Ziel, ein Gespräch aufzubauen und ihr Interesse an dir zu wecken. Du möchtest einen guten Eindruck machen und mit ihr flirten. Viele greifen zu diesem Zweck auf Komplimente zurück und überschütten die Damen hiermit. “Du hast tolle Haare”, “Deine Augen sind unglaublich” oder auch “Ich finde deine Figur absolut sexy”. Bitte nicht falsch verstehen, Komplimente sind grundsätzlich nichts Schlechtes. Sie sind aber nur hilfreich, wenn sie von Authentizität geprägt sind. Ein dahergeschriebenes “Du hast tolle Augen” wird kaum eine Frau auf dieser Welt wirklich beeindrucken. Vor allen Dingen nicht, wenn es von einem ihr noch fremden Online-Dating-Nutzer stammt.

Hebe die Frau nicht mittels übertriebener Komplimente auf ein Podest.

Sei also gerade zu Beginn vorsichtig mit übermäßigen Komplimenten und hebe die Frau nicht auf ein scheinbares Podest, welches sich meilenweit über dir selbst befindet. Ein Kompliment passt nur dann in eine erste Nachricht, insofern es wirklich ernst gemeint und individuell ist. Wenn dir beispielsweise ihr kleines Muttermal an der Wange oder ihre Grübchen positiv aufgefallen sind, dann kannst du ihr das selbstverständlich sagen. Dies zeigt ihr, dass du dich wirklich mit ihrem Profil und somit mit ihrer Person beschäftigt hast. Ein Kompliment zu Beginn ist aber definitiv KEIN Muss!

Stattdessen kannst du auch schon in deiner ersten Nachricht ein wenig frech und ironisch sein. Du kannst ihr beispielsweise Dinge unterstellen und sie ein wenig necken. Damit sendest du die Botschaft, dass sie nicht der heilige Gral für dich ist, sondern sie dich auch erstmal von sich überzeugen muss.

3. Offene Fragen einbauen!

Deine erste Nachricht an eine Frau sollte immer auch eine offene Frage enthalten. Damit sind keine Ja/Nein-Fragen gemeint, sondern solche, auf die sie auch ausführlicher antworten kann. Dadurch animierst du die Frau, mehr als nur ein paar Worte zu schreiben. Und je mehr sie schreibt, desto mehr Gesprächsthemen tun sich wiederum auf.

Wie bereits im ersten Tipp beschrieben, sind auch in Bezug auf deine Fragestellungen der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Je spezieller deine Frage und je individueller du sie auf das Profil der Frau anpasst, desto besser. Komm also bitte nicht auf die Idee, deine erste Nachricht mit der Frage “Wie geht es dir?” abzuschließen.

4. Wie wäre es mit einem Spiel?

Die ersten drei Tipps sind die Grundbausteine, aus denen du deine erste Nachricht an eine Frau zusammenbauen kannst. Wenn dir das immer noch zu langweilig ist und du etwas Besonderes machen möchtest, um aufzufallen, dann hör jetzt nicht auf zu lesen.
Kennst du jemanden in deinem sozialen Umfeld, der keine Spiele mag? Der kopfschüttelnd wegläuft, wenn man eine Runde Tabu, Stadt Land Fluss, Tischtennis oder Mau-Mau spielen möchte? Vermutlich nicht. Denn in aller Regel mögen wir Menschen Spiele, sie sind aufregend und machen schlichtweg Freude. Dies kannst du für deine erste Nachricht an eine Frau nutzen.

Wie wäre es zum Beispiel mit “Zwei Wahrheiten und eine Lüge”. Sie schreibt dir drei Dinge über sich und du musst raten, welche der Wahrheit entsprechen und welche eben nicht. Mit dieser spielerischen Art weckst du das Interesse der Frau und lernst sie dabei gleichzeitig auf einer tieferen Ebene kennen. Und du bekommst ganz nebenbei von ihr Gesprächsthemen geliefert, auf die du im folgenden Chat näher eingehen kannst. Klingt gut, oder?
Ebenfalls spannend kann ein Entweder-Oder-Spiel sein. Du schlägst ihr zwei Sachen vor und sie muss sich für eine davon entscheiden. Beispiele gefällig? Bitteschön:

  • Abenteuerlich oder vorsichtig?
  • Haare machen oder Mütze tragen?
  • Sehen oder Hören?
  • Bier oder Wein?
  • Geld oder Sex?
  • Heiraten - ja oder nein?
  • Träumer oder Realist?

5. Frau offline kennengelernt?

Deine erste Nachricht an eine Frau sollte sich definitiv daran orientieren, ob ihr euch vorher bereits im echten Leben kennengelernt habt oder nicht. Hast du eine Frau im echten Leben kennengelernt und ihre Nummer ergattern können, ist der Inhalt deiner ersten Nachricht im Vergleich zum Online-Dating weniger relevant. Dies liegt daran, dass ihr euch schon einen ersten, wenn auch manchmal sehr kurzen, Eindruck voneinander machen konntet. Die Frau weiß bereits, wie du in Wirklichkeit aussiehst, wie deine Ausstrahlung ist und wie du sprichst. Demnach musst du dir keine großen Gedanken über die erste Nachricht machen und kannst einfach direkt an eure Begegnung anknüpfen:

"Und, hast du das Buch, welches du gesucht hast, noch gefunden?"
"Hi, noch ein gutes Training gehabt?"


Sei mutig...

...und rufe die Frau einfach an! Wer macht das heutzutage noch? Richtig, quasi niemand. Dabei ist ein Anruf viel persönlicher und intensiver, als eine niedergeschriebene Nachricht. Probier es doch mal aus. Du wirst mit Sicherheit bleibenden Eindruck hinterlassen.


Konkrete Beispiele - So könnte es aussehen

Anhand der Online-Profile von Katharina und Sophia zeigen wir dir nun, wie du die Tipps in die Praxis umsetzen könntest. Beachte aber auch hier: Das sind nur Beispiele zur Veranschaulichung und keine Textvorlagen, die du eins zu eins weiterleiten solltest.


Beispiel 1: Katharina, 32

Profiltext:
"Ich sammle leidenschaftlich gerne schöne Erlebnisse. Und Bücher. Wobei Bücher ja schöne Momente erzeugen. Oder was sagst du?"

Junge Frau klettert eine steile Wand hinauf.
© shirinosov/iStock

So könntest du Katharina anschreiben:

  • "Also mein letztes Buch hat nicht für allzu viele schöne Momente gesorgt, muss ich sagen – klassischer Fehlkauf. Kannst du mir eins empfehlen, das mich umhauen wird? "
    • Katharina hat in ihrem Profil eine Fragestellung integriert, die es dir einfach macht, sie anzuschreiben. Gehe einfach darauf ein und stelle eine Gegenfrage.

  • "Hey Kathi, starkes Bild! Ich war vor einigen Wochen zum ersten Mal in einer Kletterhalle, hat unheimlich Spaß gemacht. Wie kamst du zum Klettern?"
    • Auch hier spannst du den Bogen zu ihrem Profil und gehst direkt auf ihr Foto ein. In Kombination mit der offenen Frage am Ende ist auch dies eine gute Möglichkeit.

  • "Ich bin ebenfalls leidenschaftlicher Sammler von Erlebnissen. Wir können ja mal zusammen sammeln gehen :) Aber vielleicht nicht in Form eines Buches, ich lese nicht so gerne."
    • Kurz und knackig! Hiermit machst du dir die Inhalte aus ihrem Profiltext zunutze.

Beispiel 2: Sophia, 29

Profiltext:
"Weniger schreiben, mehr reden!"

Eine junge, blonde Frau steht lächelnd im Sonnenlicht.
© jonathan-daniels/unsplash

So könntest du Sophia anschreiben:

  • "Ganz schön wenig Informationen auf deinem Profil...du bist also jemand, der gerne Geheimnisse hat?"
    • Diese Nachricht ist absolut authentisch und zeigt Sophia, was du denkst. Gleichzeitig interpretierst du etwas in ihr Profil hinein, was sie dazu auffordert, dies zu bestätigen oder zu widerlegen.

  • "Wie wäre es mit einem Spiel? Zwei Wahrheiten und eine Lüge - auf gehts!"
    • Das Profil von Sophia gibt nicht sonderlich viel her, demnach ist deine Kreativität gefragt. Ein Spiel ist da vielleicht der perfekte Einstieg.

  • "Was hältst du davon, wenn wir den Kennenlern-Chat ins reale Leben verschieben und uns die Tage einfach mal auf einen Kaffee treffen?"
    • Dieses Anschreiben ist alles, nur nicht langweilig. Du nimmst den weiteren Verlauf direkt in die Hand und teilst Sophia mit, dass du sie gerne von Angesicht zu Angesicht kennenlernen möchtest.

Sie schreibt nicht zurück - was tun?

Es sei dir zunächst einmal gesagt: Dass man im Online-Dating nicht von jeder Frau eine Antwort bekommt, ist völlig normal. Egal wie sehr du auf unsere und andere Tipps achtest und wie toll deine erste Nachricht am Ende wird – es kann immer passieren, dass eine Frau dir nicht antwortet. Das kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Sie hat Stress auf der Arbeit, sie hat anderweitig jemanden kennengelernt, ihr Ex-Freund hat sich bei ihr gemeldet und jetzt ist sie sich unsicher oder sie hat schlichtweg ihr Smartphone verloren. Und natürlich kann es auch sein, dass sie sich nicht sonderlich für dich interessiert. Vor diesem Hintergrund der vielen verschiedenen Ursachen, solltest du dir nicht allzu viele Gedanken machen, wenn eine Frau dir nicht antwortet (vorausgesetzt, du beachtest unsere Tipps).

Es kann zahlreiche Gründe geben, weshalb eine Frau nicht antwortet – mach dir keinen Kopf!

Stattdessen solltest du erstmal abwarten, eventuell ist die Dame nur selten online und benötigt demnach einige Tage, bis sie deine Nachricht überhaupt sieht. Wenn keinerlei Reaktion kommt, dann kannst du es mit einer zweiten Nachricht versuchen. Diese sollte allerdings unter keinen Umständen den Eindruck erwecken, dass du bedürftig bist und sie förmlich darum anbettelst, sich doch bitte mit dir zu beschäftigen. Versuche stattdessen, die wichtigen Aspekte vom Anfang zu beachten: Individualität, Kreativität, Witz und Authentizität! Warst du in deiner ersten Nachricht forsch und hast die Dame direkt gefragt, ob sie Lust auf einen Kaffee hat, dann könntest du einige Tage später etwas derartiges Schreiben:

“Hey Sophia, ich fand unser erstes Treffen richtig gut. Sehr sympathisch, dass du so spontan zugesagt hast. Lust, demnächst auf 2 Kaffees zu erhöhen?”

Du bringst Ironie ins Spiel und tust so, als ob ihr euch tatsächlich getroffen hättet. Gleichzeitig bleibst du deiner forschen Herangehensweise treu und fragst direkt nach einem zweiten (in Wahrheit erstem) Treffen. Eine Garantie, dass die Frau darauf antwortet und es tatsächlich zu einem Treffen kommt, gibt es natürlich nicht. Es ist aber definitiv ratsam, innerhalb einer eventuellen zweiten Nachricht nicht einzuknicken und die Dame anzuflehen, doch bitte mit dir zu schreiben.