Was will er mir sagen? – Körpersprache des Mannes

Ein Mann kommuniziert deutlich mehr mit seinem Körper, als wir vielleicht annehmen. Häufig sagt er mittels Körpersprache sogar mehr als mit seinen Worten. Über Gesten, Mimik, Körperhaltung und Blicke senden die Herren der Schöpfung eine Vielzahl an Signalen, an denen du unter anderem erkennen kannst, ob sie Interesse an dir haben. Finde heraus, was er dir ohne Worte sagen will!

Lesedauer: 6 Minuten

Mann und Frau sitzen auf Wiese
© Mixmike/iStock

Was bedeuten seine Blicke?

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte. Auch beim Flirten und Daten bewahrheitet sich diese Weisheit. Denn seine Augen können dir als Frau sehr viel über sein Interesse und seine Absichten verraten. Lerne, seine Blicke zu deuten!

Ein gutes Zeichen

  • Intensiver Augenkontakt deutet auf seine Neugier hin, du hast also sein Interesse geweckt.
  • Geweitete Pupillen sind ein Zeichen für starke Aufmerksamkeit und können sogar auf Verliebtheit hinweisen.
  • Wandert sein Blick zu Busen, Hüfte oder Beinen, zeigt er sexuelles Interesse.
  • Weilt sein Blick auf dir, während du sprichst, hört er dir aufmerksam zu.
Mann und Frau lachen unter Kirschbaum
© matheus-ferrero/unsplash

Das heißt nichts Gutes

  • Wenn er deinen Blicken ausweicht, langweilt er sich oder hat etwas zu verbergen.
  • Auch ein stark schweifender Blick ist ein Zeichen von Langeweile.
  • Abgewendete oder niedergeschlagene Augen verraten Desinteresse, können aber auch auf ein schlechtes Gewissen oder Schüchternheit hindeuten.
  • Blicke von oben herab signalisieren Abwehr oder Arroganz.
Mann mit Handy am Ohr
© soren-astrup-jorgensen/unsplash

Was signalisiert mir seine Körperhaltung?

Ein Mann kommuniziert unbewusst sehr stark mit der Haltung seines Körpers. Wenn du seine Bewegungen und Posen richtig interpretieren kannst, wirst du ganz genau wissen, was er von dir hält. Bewahrt er beim Date Haltung und sitzt oder steht dir aufrecht gegenüber? Dann möchte er einen positiven Eindruck hinterlassen! Hängt er beim Date wiederum wie ein nasser Sack auf seinem Stuhl, gibt er sich offenbar keine Mühe, dir zu gefallen.

Auch die Position seiner Füße lässt auf sein Interesse schließen, vor allem wenn ihr in einer größeren Gruppe unterwegs seid. Denn zeigen diese immer in deine Richtung, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass er sich nicht von dir abwenden möchte. Selbst wenn er mit anderen im Gespräch ist.

Dasselbe gilt für die Ausrichtung seiner Hüfte. Hier spielen jedoch auch die Instinkte eine Rolle. Wenn er dir die Hüfte zudreht, signalisiert das sein sexuelles Interesse an dir! Meist steht er dann breitbeinig, um seine Männlichkeit zu unterstreichen.

Um sich möglichst maskulin zu präsentieren und der Frau zu gefallen, plustern sich viele Männer zudem auf. Sie zeigen ihre kräftigen Oberkörper und lassen vielleicht sogar ihre Muskeln spielen. In der Tierwelt bezeichnet man diesen Versuch, dem Weibchen zu gefallen, als Balzen. Auch die Ausrichtung des Oberkörpers lässt Rückschlüsse zu, ob er dich sympathisch findet. Denn wenn er dir seinen Oberkörper zudreht und dadurch auch Blicke von anderen Männern von dir abschirmt, spricht das ganz deutlich für sein Interesse.

Beugt sich ein Mann zu dir hin oder zu dir herunter, kannst du dies als positives Signal einordnen. Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn er dir näher kommt! Auch ein zur Seite geneigter Kopf, während er mit dir spricht, lässt darauf schließen, dass du ihm gefällst. Hier findet sich ebenfalls eine Parallele zur Tierwelt: Denn wenn ein Hund dich mit schief gelegtem Kopf anblickt, signalisiert das Aufmerksamkeit. Genau dasselbe ist auch bei Männern der Fall.

Wie kann ich seine Mimik und Gestik deuten?

Mimik und Gestik spielen in allen Bereichen der Kommunikation eine wichtige Rolle, egal ob im Alltag, im Bewerbungsgespräch oder im Verhör. Auch bei der Partnersuche ist es sehr aufschlussreich, Gesichtszüge und Körperbewegungen des Gegenübers richtig zu verstehen. Finde heraus, welche Mimik und Gestik du bei einem Mann beobachten kannst, wenn du ihm gefällst.

Das offenbart dir seine Mimik

  • Er lächelt dich an und das nicht nur flüchtig, sondern eindeutig und lange? Dann mag er dich.
  • Er befeuchtet seine Lippen? Dann würde er dich vermutlich gerne küssen und bereitet seinen Mund unbewusst darauf vor!
  • Er kneift die Augen ein wenig zusammen? Dann hört er dir wahrscheinlich aufmerksam zu.
  • Er zwinkert dir zu? Dann hat er auf jeden Fall Interesse an dir!
Mann lächelt Frau am Strand an
© javier-reyes/unsplash

Das zeigen dir seine Gesten

  • Verschränkt er die Arme hinter dem Kopf? Dann möchte er dich gerne beeindrucken.
  • Er fährt sich häufig durchs Haar? Dann ist er vermutlich nervös, weil er dir gefallen möchte!
  • Er spiegelt deine Gestik? Dann ist er so fasziniert von dir, dass er dich unbewusst nachahmt.
  • Er nimmt dich in den Arm? Diese Geste spricht eindeutig dafür, dass er deine Nähe sucht!
Mann fasst sich an Mütze
© jeremy-mcknight/unsplash

Was sagen seine Hände aus?

Auch seine Hände können dir ganz viel verraten. Denn er setzt sie unbewusst ein, während er mit dir kommuniziert und macht es so möglich, zwischen den Zeilen zu lesen. Du musst nur wissen wie!

Besonders einfach zu deuten: Die Berührung! Männer suchen körperliche Nähe, wenn ihnen eine Frau gefällt. Wenn er Interesse an dir hat, berührt er dich vermutlich unauffällig im Gespräch. Mal tätschelt er leicht deinen Arm, mal fasst er dir etwas offensichtlicher an die Hüfte. Auf jeden Fall gefällst du ihm.

Wenn er sich selbst berührt und zum Beispiel häufig seine Kleidung glatt streicht, seine Nase reibt oder sich am Bart herumzupft, deutet das auch darauf hin, dass er dir gefallen möchte und sich zurechtmacht, weil er dich toll findet.

Stecken seine Hände wiederum einfach lässig in seinen Hosentaschen oder seinem Gürtel, demonstriert er dir seine Männlichkeit. Dies lässt immer auf seinen Wunsch schließen, dass du ihn attraktiv finden sollst.

Wenn du ihn genau beobachtest, während er mit dir spricht, kannst du ebenfalls etwas über euer Verhältnis herausfinden. Zeigt er beim Gestikulieren mit den Handinnenflächen nach oben, vertraut er dir bereits und ist gewillt, dich noch besser kennenzulernen. Der Handrücken hingegen wird eher mit Verschlossenheit verbunden.

Werte die einzelnen Facetten seiner Körpersprache nie für sich allein, sondern sieh sie immer als ein Gesamtpaket! Nur so hast du eine Chance, die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Woran erkenne ich sein Desinteresse?

Seine Augen sind häufig von dir abgewendet.

Er hat einen schweifenden oder ausweichenden Blick.

Seine Körperhaltung ist schlaff und er dreht sich von dir weg.

Beim Gestikulieren zeigt er dir seine Handrücken.

Er verschränkt die Arme vor der Brust und baut so eine Distanz zu dir auf.

Um mit dir zu sprechen, dreht er nur seinen Kopf über die Schulter nach hinten.

Er bewegt sich kaum und zeigt so, dass er leidenschaftslos und gelangweilt ist.

Lächelnder Mann
© warren-wong/unsplash

Wie kann ich sexuelles Interesse und echtes Interesse an meiner Person voneinander unterscheiden?

Hier wird es besonders knifflig. Denn ein Mann, der echtes Interesse an dir hat, findet dich natürlich auch körperlich attraktiv. Wenn der Blick deines Dates also hin und wieder auf deinen Busen oder deine Beine wandert, hat das nicht gleich zu bedeuten, dass er keine Lust auf mehr als eine Bettgeschichte hat. Sollte er sich aber ausschließlich auf deine Geschlechtsmerkmale konzentrieren, ist das ein eher schlechtes Zeichen.

Ein Mann, der dir nicht zuhört, dir nicht auffallend häufig in die Augen schaut und dir kaum Fragen stellt, will dich möglicherweise nur ins Bett kriegen.

Du solltest dich bei dieser Frage aber nicht ausschließlich auf seine Körpersprache konzentrieren, sondern auch immer berücksichtigen, wie er mit dir spricht. Denn seine Blicke, seine Mimik, seine Gestik und seine Haltung geben dir vor allem Aufschluss darüber, ob er grundsätzlich interessiert an dir ist und dich attraktiv findet und nicht zwangsläufig, welche Art von Interesse er an dir hat.

Gibt es Zeichen an denen ich erkennen kann, ob er verliebt ist?

Tiefe Blicke, die Spiegelung deiner Mimik und Gestik und das ständige Suchen von körperlicher Nähe signalisieren dir, dass er dir auf jeden Fall viel Beachtung schenkt. Sind seine Pupillen zudem geweitet, ist das ein Zeichen, dass er sehr aufmerksam und vielleicht sogar verliebt ist.

Doch auch hier gilt: Fokussiere dich nicht auf einzelne Bewegungen und Ausdrücke, sondern sieh das Verhalten des Mannes immer im Gesamtpaket. Ein einzelnes negatives Zeichen sollte nicht dazu führen, dass du dich von ihm abgelehnt fühlst. Vielmehr kommt es auf sein gesamtes Verhalten und das Zusammenspiel vieler verschiedener Faktoren an.