Kleider machen Leute - 5 Outfit Tipps für das erste Date

Es ist endlich so weit, das erste Treffen steht an. Nach der ersten Freude kommt schnell die erste Ernüchterung, in Form von Nervosität und irgendwann der Frage: Was ziehe ich bloß an? So wichtig der erste Eindruck auch ist, ein kleiner Fauxpas wird nicht über dein Date entscheiden, wenn ansonsten alles quasi perfekt ist. Trotzdem kann es nicht schaden sich vorher ein paar Gedanken über sein Aussehen zu machen. Wenn du dich in deiner Kleidung wohl fühlst, kannst du deinem Treffen ruhiger entgegensehen und bist auch währenddessen entspannter.

Lesedauer: 8 Minuten

Couple on bike
© Aleksandar Nakic/iStock

Was sollten Männer und Frauen bei der Kleiderwahl zum ersten Date bedenken?

Stell dir mit einem Blick in deinen Kleiderschrank die Frage, was würde ich anziehen wenn ich die Verabredung mit guten Freunden hätte? Damit weißt du schonmal in welche Richtung es gehen soll. Für das erste Date braucht es vielleicht nur noch ein wenig Feinschliff. Dein Date wird damit rechnen, dass du dich etwas schicker gemacht hast als sonst. Dem Bandshirt oder dem verwaschenen Lieblingspulli solltest du daher eine Auszeit gönnen. Vor allem ist es aber wichtig, dass du dich am Ende in deinem Outfit trotzdem wohlfühlst. Es sollte dir entsprechen. Schließlich möchtest du deinen potentiellen Partner oder deine potentielle Partnerin ja genauso kennenlernen wie umgekehrt. Die größten Chancen auf eine glückliche Beziehung bestehen, wenn die eigene Persönlichkeit oder Eigenarten beim Date nicht versteckt werden. Dazu gehören auch Klamotten. Generell gibt es trotzdem einige Richtlinien. Zum Beispiel sollte die Kleidung frisch aus der Wäsche kommen. Aber nicht alle Richtlinien müssen auf dich zutreffen. Zum Beispiel gilt es für Frauen wie für Männer mit Reizen eher zu geizen, damit beim Gegenüber kein falscher Eindruck entsteht. Trotzdem spricht nichts gegen einen etwas tieferen Ausschnitt wenn du dich damit wohl fühlst und deine restliche Garderobe bedeckt genug ist. Auf der anderen Seite ist weniger normalerweise mehr, wenn es um Make-Up oder Schmuck geht. Wenn du allerdings auch sonst nie ohne ein bestimmtes Schmuckstück aus dem Haus gehst, solltest du es zu diesem Anlass ebenfalls anziehen.

Wo geht es hin? - 5 Outfits für das erste Date

  • Sommerkleider können unpraktisch sein.
  • Denke an bequeme, geschlossene Schuhe.
  • PlaneTemperatur-änderungen ein.
  • Hinterfrage Aufdrucke auf deinem Oberteil.

Lachendes Paar im Außenbereich einer Taco-Bar
© rez-art/iStock
  • Das Outfit sollte Platz für Essen lassen.
  • Kleide dich dem Lokal entsprechend.
  • Hohe Schuhe sind gut möglich.
  • Lass die Krawatte weg.

Paar lachend im Kino
© Geber86/iStock
  • Entscheide dich gegen kurze Kleidung.
  • Ziehe dir etwas Warmes an.
  • Schmuck sollte nicht bei jeder Bewegung klirren.
  • Wähle ein Outfit, das auch im Sitzen gut aussieht.

Mann und Frau außer Atem nach dem Joggen
© BraunS/iStock

  • Kleide dich dem Lokal entsprechend.
  • Bequeme hohe Schuhe sind möglich.
  • Das Outfit sollte nicht zu leger sein.
  • Mit gepflegtem Aussehen punktest du immer.

Outfits bei hohen Temperaturen

Männer sollten bei einem ersten Date immer geschlossene Schuhe tragen. Egal, wie groß die Hitze. Hast du dich für einen Spaziergang mit Picknick entschieden, kannst du die Schuhe immerhin ausziehen (wenn du Fußpflege vorher nicht vergessen hast). Bei Hitze sollte immer besonders auf die Materialien geachtet werden. Künstliche Stoffe können schnell unangenehm werden. Neigst du zu Schweißausbrüchen, vermeide außerdem Seide und helle Farben außer weiß. Bei Kälte daran denken, dass es drinnen wärmer sein könnte. Generell macht es immer Sinn auf Temperaturwechsel eingestellt zu sein. Auch in größter Sommerhitze sollte man darauf vorbereitet sein, dass es in den Abendstunden frisch werden könnte.

Welche Farben eignen sich für das erste Date?

Frau mit rotem Pulli im Park
© CoffeeAndMilk/iStock

Was tun in den letzten Minuten vorm Date?

Du bist zu früh fertig oder dein Date verspätet sich ein wenig? Lenke dich ab und fang auf keinen Fall damit an dein Outfit zu verschlimmbessern. Überprüfe nochmal den Verkehr oder deine Bahnverbindung oder lese Zeitung oder ein Buch, wenn du schon vor Ort bist. Gönn dir vor dem Verlassen der Wohnung nur einen kurzen Blick in den Spiegel um zu überprüfen, ob die Haare noch sitzen oder das Make-Up nicht verschmiert ist. Je länger du dich einer Überprüfung unterziehst, desto mehr Fehler wirst du entdecken. Man selbst ist schließlich immer sein schärfster Kritiker.