Sex beim ersten Date - Eine gute Idee?

Das Date ist in vollem Gange und es knistert zwischen euch. Blicke und Gesten, mehr oder weniger vorsichtige Berührungen sprechen für sich. Soll man jetzt noch mit? Viele sind in dieser Situation verunsichert. Es könnte ja sein, dass man sich durch Sex, gleich beim ersten Date, die Chance auf etwas Längerfristiges verbaut. Es soll ja nicht aussehen, als wäre man nur hinter dem einen her oder leicht zu haben. Es ist ein Für und Wider. Oft ist es auf der einen Seite stark von der Situation und dem Date abhängig, ob man sich zu mehr entschließt. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die prinzipiell kein Interesse an Sex beim ersten Date haben. Die Entscheidung dagegen ist dann unabhängig vom Verlauf des Treffens. Aus welchen Gründen sollte man sich also prinzipiell gegen Sex entscheiden? Wie weit kann man beim ersten Treffen gehen? Ein paar Antworten findest du hier.

Lesedauer: 6 Minuten

Paar im Bett
© eclipse_images/iStock

Blicke, Gesten und Berührungen

Es liegt etwas in der Luft. Aber sicher kann man sich nie sein, ob man die Situation gerade richtig liest. Besonders beim ersten Date, wenn man sein Gegenüber noch gar nicht richtig kennt. Die Absichten des anderen sind nicht so leicht abzuschätzen. Nicht immer wird klar ausgesprochen, was das Ziel ist. Macht dein Date eigentlich nur Scherze oder ist es einfach seine oder ihre Art zu flirten? In diesem Fall kann es helfen, auf die Körpersprache deiner Verabredung zu achten. Besonders im Fokus stehen dabei Blicke, Gesten und Körperkontakt. Es kommt auf das Zusammenspiel aller dieser Gesten an. Ein langer Blick kann auch einfach bedeuten, dass deine Verabredung gerade mit dir flirtet. Das muss nicht gleich im Schlafzimmer enden. Trotzdem kann ein tiefer, langer Blick darauf hindeuten, dass dein Date nicht nur an Gesprächen interessiert ist.

Zu den Gesten auf die du achten kannst, gehört auch die Mimik. Lacht dein Gegenüber, weil du etwas Lustiges gesagt hast oder ist es eher ein wissendes Lächeln mit schief gelegtem Kopf und sehr lange andauerndem Augenkontakt? Mit letzterem kann man sein Interesse vermitteln. Achte auch darauf, ob sich dein Date zu dir lehnt. Dafür braucht es noch keinen Körperkontakt. Lehnst du dich immer zu deiner Verabredung oder wendest dich in seine oder ihre Richtung, zeigst du dein Interesse an Nähe. Das wichtigste ist der Körperkontakt. Finden sich immer wieder Gründe sich gegenseitig zu berühren? Das kann, von einer leichten Berührung am Arm, oder mit den Haaren des anderen spielen, bis zum intensiven Kuss, alles sein. Hier findest du mehr zum Thema Küssen beim ersten Date.

Körperkontakt sollte aber immer von beiden ausgehen. Wenn der andere sich mit diesen Berührungen nicht wohl fühlt, erkennst du das an einer abgewandten Haltung oder dem Unterbrechen der Berührung. Dann solltest du auf keinen Fall weitermachen. Deiner Verabredung ist solche Intimität entweder einfach noch zu früh oder sie oder er hat kein Interesse. Wenn du dir da immer noch unsicher bist, helfen dir vielleicht unsere Ratgeber zur Körpersprache beim Mann oder zur Körpersprache von Frauen.

Ein paar Grundregeln gibt es

  • Frag nach Zustimmung, damit beide sicher das Gleiche wollen.
Mann und Frau schauen sich an.
© shanique-wright/iStock
  • Benutzt Kondome, die schützen nicht nur vor Schwanger- schaft.
  • Sei respektvoll deinem Date gegenüber und achte auf dich selbst.

Verbaut Sex beim ersten Date meine Chancen?

Gefühle lassen sich nicht verallgemeinern. Genauso wie du dir Chancen verbauen kannst, wenn du mit jemandem schläfst, kannst du dir Chancen verbauen, wenn du es nicht tust. Eine Entscheidung für oder gegen Sex sollte nicht darauf basieren, was du als von außen vorgegeben empfindest, sondern in erster Linie darauf, was sich für dich selbst gut und richtig anfühlt. Im zweiten Schritt gilt es vorsichtig abzutasten, was das Gegenüber davon hält. Bekommt man hier explizite positive oder negative Signale, kann man sich entsprechend verhalten. Ob am Ende eine Beziehung draus wird, hängt zum einen davon ab, ob beide wirklich daran interessiert sind und zum anderen von eurer Kompatibilität. Manch einer hat den Partner fürs Leben auch durch eine Begegnung gefunden, die eigentlich nur ein One-Night-Stand hätte sein sollen. Intimität baut sich bei jedem unterschiedlich schnell auf und hat bei jedem andere Grenzen. Dass du nicht gleich beim ersten Treffen Lust hast mit deinem Date intim zu werden, muss auch kein Grund sein zu denken, dass sich die Anziehung nicht noch entwickeln kann. Manch anderer erkennt erst nach Jahren der Freundschaft, dass der gute Freund oder die gute Freundin eigentlich die Liebe des Lebens ist. Du brauchst möglicherweise das Wissen, dass du der Person vertrauen kannst, bevor du mit ihr schlafen möchtest.

Sendet Sex beim ersten Date das falsche Signal?

Wenn du dir Sorgen machst, dass deine Verabredung denken könnte du wärst leicht zu haben, nur weil du dich auf Sex beim ersten Date eingelassen hast, solltest du vielleicht besser nicht mit diesem Menschen schlafen. Man besitzt einen Menschen nicht, nur weil man mit ihm oder ihr geschlafen hat. Wenn dein Date sich nicht mehr bei dir meldet, nachdem ihr die Nacht miteinander verbracht habt, dann wäre es ohne Sex wahrscheinlich nicht anders. Wichtig ist es aber, die Situation richtig abzuschätzen. Erwarte nicht, dass du nach dem Sex übernachten kannst oder dass du Frühstück ans Bett bekommst. Wenn es nicht explizit angeboten wird, oder du sogar darum gebeten wirst zu bleiben, geh vielleicht besser nach Hause. Achte dabei immer auf dein Gefühl und darauf, dass du dich nur auf jemanden einlässt, von dem du dich respektiert fühlst. Wenn du auf der anderen Seite nicht so wirken willst, als würdest du dich nur für das eine interessieren, kommt es ganz darauf an wie du dich verhältst, wenn du gerade nicht flirtest. Du solltest dein ernsthaftes Interesse mit entsprechenden Fragen zeigen, so lernst du dein Date auch gleich besser kennen. Darüber hinaus können auch kleine Gesten eine große Wirkung zeigen.

Sex beim ersten Date? - Kann man machen

Du hast grundsätzlich Interesse an Sex beim ersten Date? Egal, ob es daran liegt, dass es für dich nur ein One-Night-Stand bleiben soll, oder ob du gerade die Liebe deines Lebens vor dir hast und keinen Sinn darin siehst zu warten. Es macht in jedem Fall Sinn ein paar Sachen abzuwägen.

Was spricht für Sex beim ersten Date?

  • Du willst es, fühlst dich wohl, es knistert von Anfang an und die Situation ergibt sich.
  • Es baut sich keine zu hohe Erwartung auf und beugt so zu großer Enttäuschung vor.
  • Sex ist ein wichtiger Teil einer Beziehung, so weißt du früh Bescheid ob es funktioniert.

Was spricht gegen Sex beim ersten Date?

  • Man begibt sich möglicherweise in eine gefährliche Situation.
  • Du kannst Gefühle und Sex nicht voneinander trennen und hast schnell das Gefühl, verliebt zu sein.
  • Du genießt die Spannung vor dem Sex und hast Spaß daran es langsam angehen zu lassen.

Sex beim ersten Date? - Nicht mein Ding

Du bist grundsätzlich kein Freund davon, gleich beim ersten Treffen aufs Ganze zu gehen, hast aber irgendwie das Gefühl, dass es sich anbahnt? In den folgenden Fällen solltest du klar sagen, dass du kein Interesse daran hast, so schnell Intim zu werden.

  • Du fühlst dich mit dem Gedanken nicht wohl und erwartest, dass es sich am nächsten Morgen schlecht anfühlen wird.
  • Dein Gegenüber ist dir gegenüber schon das ganze Date über unaufmerksam oder sogar unfreundlich, bietet aber an, das Date noch weiterzuführen.
  • Du hast keinen genauen Plan, wie du sicher wieder nach Hause kommst und begibst dich in eine unsichere oder sogar gefährliche Situation wenn du mitgehst.
  • Es entspricht dir einfach nicht, sich so schnell auf etwas einzulassen und du würdest deine Überzeugungen damit verraten.
Mann und Frau schauen sich in die Augen.
© jared-sluyter/iStock

Wie weit kann ich beim ersten Date gehen?

Ihr dürft gehen soweit ihr wollt! Solange es einvernehmlich geschieht, ist alles okay. Nochmal deutlich: Nein heißt nein. Egal ob Mann oder Frau. Weiteres Drängen geht gar nicht. Bekommst du allerdings klare, positive Signale und die Zustimmung des anderen, spricht nichts dagegen. Die Frage danach, wie weit du gehen kannst lässt sich mit der Situation beantworten. Aus einer Verabredung am Abend im Restaurant ergibt sich wahrscheinlich eher die Möglichkeit, das Date in intimerer Atmosphäre weiterzuführen, als wenn man sich tagsüber auf einen Kaffee trifft. Das heißt auf keinen Fall, dass man mit einer bestimmten Erwartungshaltung in das Date gehen sollte. Ein Date, bei dem man sich zu Hause zum Kochen trifft, impliziert zwar schon viel, ist aber kein Freifahrtschein. Du solltest immer auf die Signale deines Gegenübers achten. Tiefe Blicke und das Einlassen auf körperliche Berührungen sind Dinge, die für das Interesse des Gegenübers an einem selbst sprechen können. Dies ist aber nicht mit der Zustimmung zum Sex gleichzusetzen. Dass es bei euch noch intimer werden könnte, kannst du daran erkennen wie intensiv eure Küsse ausfallen. Am Ende solltest du aber immer noch einmal fragen, ob dein Date wirklich bereit ist Sex zu haben und es wirklich will.