Schön, dass du da bist.
Sag uns bitte kurz, in welchem Ort du suchst.

Immobilienbewertung in Bremen

Wenn du wissen willst, was deine Immobilie in Bremen wirklich wert ist, lass sie doch einfach kostenlos bewerten. Der Kaufpreis wird anhand kürzlich verkaufter Vergleichsimmobilien in Bremen ermittelt und dir per E-Mail zugeschickt.

Mit Homeday in 3 Schritten den Wert deiner Immobilie erfahren: So geht's

Da die Inhalte von Homeday zur Verfügung gestellt wurden, kann die Ansprache etwas anders sein als du es bei meinestadt.de gewohnt bist.
Unser Partner Homeday ist ein Maklerservice mit deutschlandweit über 200 selbständigen Partner-Maklern. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin bietet neben der Maklervermittlung auch die Bewertung von Immobilien an und stellt mit dem Preisatlas eine Übersicht der aktuellen Immobilienpreise zur Verfügung.

Deine Vorteile auf einen Blick

  • 100 % kostenlos und unverbindlich
  • Schnelle Ergebnisse durch Onlinebewertung
  • Bewertung anhand von Vergleichsimmobilien in Bremen und der näheren Umgebung
  • Analyseergebnisse direkt im Anschluss per E-Mail erhalten
  • Homeday ist geprüft und ausgezeichnet
Homeday Siegel

Provision sparen mit dem Maklervergleich von Homeday

Schon gewusst? Im Anschluss an deine Immobilienbewertung empfiehlt unser Partner Homeday dir kostenlos und unverbindlich bis zu 3 Makler:innen in Bremen. Das Beste daran: Beim Immobilienverkauf mit unserem Partner Homeday zahlen Verkäufer:innen und Käufer:innen nur je 2,94 Prozent Maklerprovision und können so Tausende von Euro sparen. Die Immobilienmakler:innen von Homeday stehen Verkäufer:innen an mehr als 200 Standorten in ganz Deutschland persönlich zur Seite. Direkt zum Maklervergleich

So funktioniert die Immobilienbewertung bei Homeday

Homeday bewertet Immobilien mit dem Vergleichswertverfahren. Dabei nutzen Homeday-Makler:innen ein innovatives Bewertungstool, den Homeday-Preisassistenten. Neben ihrer eigenen Erfahrung können sie damit auch die Angebotspreise von ähnlichen, kürzlich verkauften Wohnungen, Häusern oder Grundstücken in der Region berücksichtigen. So berechnen sie den optimalen Verkaufspreis für deine Immobilie.

Die Online-Bewertung bietet dir als Eigentümer:in eine erste Einschätzung zum Wert deiner Immobilie. Sie berücksichtigt jedoch noch nicht ihre individuelle Ausstattung, den Zustand oder zum Beispiel eine bestehende Reallast eines Grundstücks.
Auf Wunsch kommt deshalb ein:e Homeday-Makler:in innerhalb von zwei bis drei Tagen nach deiner Anfrage für eine Vor-Ort-Bewertung deiner Immobilie persönlich vorbei. Das Ergebnis der Immobilienbewertung erhältst du direkt im Anschluss.
Ja, du erhältst in jedem Fall eine Bewertung. Viele Eigentümer:innen entscheiden sich erst dann für oder gegen einen Verkauf, wenn sie den Wert ihrer Immobilie kennen. Homeday bietet dir daher eine kostenlose und unverbindliche Immobilienbewertung, um den Wert deiner Immobilie beziehungsweise die jeweiligen Grundstückspreise präzise zu ermitteln. Ob du mit Homeday verkaufen möchtest, entscheidest du erst nach der Bewertung.

Anlässe für die Bewertung

In den meisten Fällen wird eine Immobilienbewertung benötigt, wenn ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück verkauft werden soll. Dann reicht eine einfache Bewertung mit dem Vergleichswertverfahren. Das Ergebnis der Bewertung ist dann die Basis für Preisverhandlungen. Es gibt jedoch auch noch viele weitere Anlässe, die zum Teil bestimmte Gutachten erforderlich machen. Diese Anlässe sind z.B.

  • Erbfälle und Testamentsvollstreckung
  • Scheidungsfälle
  • Gutachten für gerichtliche Verfahren
  • Steuerliche Zwecke
  • Miet- und Pachtgutachten zur Vorbereitung von Mietpreisanpassungen oder bei Mietminderung
  • Versicherungsfälle

Bewertungsverfahren

Vergleichswertverfahren

Bei diesem Verfahren wird deine Immobilie mit vergleichbaren Immobilien in der Nähe verglichen und Zu- und Abschläge mit eingerechnet. Dadurch wird ermittelt, welchen Verkaufspreis sie auf dem offenen Immobilienmarkt in Bremen tatsächlich erzielen kann.

Ertragswertverfahren

Das Ertragswertverfahren ermittelt den Wert einer Immobilie anhand der Erträge, die sie in Zukunft einbringt, z.B. durch eine Vermietung. Für die Berechnung sind der Bodenrichtwert, die Kaltmiete und die Betriebskosten relevant. Das Berechnungsverfahren ist sehr komplex und erfordert viel Marktkenntnis.

Sachwertverfahren

Dabei wird der Bodenwert, also der Wert des unbebauten Grundstücks auf Grundlage des Bodenrichtwerts ermittelt. Dann werden die Kosten für einen Neubau der zu bewerteten Immobilie addiert. Anschließend zieht man den Wertverlust durch Abnutzung je nach Alter des Gebäudes wieder ab.

Erfahre in unserem Ratgeber mehr über den Ablauf der gängigen Bewertungsverfahren für Immobilien.

Welche Gebäudearten können bewertet werden?

Unser Partner Homeday bewertet folgende Gebäudearten anhand von Vergleichsimmobilien in Bremen:

Illustration Mietspiegel

Bei meinestadt.de inserieren

Wichtige Fragen schnell beantwortet

Eine Immobilienbewertung in Bremen ist bei meinestadt.de kostenlos. Erfahre alle Infos über das Thema Immobilienbewertung in unserem Immobilienmarkt oder bewerte jetzt bei uns dein Grundstück, dein Haus oder deine Wohnung. Des weiteren kannst du sogar deine Immobilie bei uns inserieren: egal, ob zur Miete oder zum Kauf.
Der Immobilienwert kann anhand verschiedener Angaben und verglichen mit anderen Immobilien, beispielsweise anderen Häusern, in der gleichen Gegend in Bremen ermittelt werden. Im Immobilienmarkt im Immobilien-Magazin von meinestadt.de findest du Informationen über die Bewertung durch eine:n Sachverständige:n, durch eine:n Makler:in, was du bei eigenständiger Immobilienbewertung wissen musst und über die schnelle und kostenlose Immobilienbewertung mit Homeday – unser Partner bei meinestadt.de .
Der wichtigste Faktor für den Wert einer Immobilie ist in der Regel die Lage. Aber auch andere Faktoren spielen eine Rolle wie z.B. das Baujahr, die Bauart und Größe der Immobilie oder die Ausstattung. Bei Grundstücken ist außerdem entscheidend, ob eine Baugenehmigung vorliegt oder Altlasten auf dem Grundstück liegen. Bei Eigentumswohnungen ist dagegen interessant, ob das Objekt vermietet ist. Informiere dich hier genauer über die wichtigen Faktoren bei der Hausbewertung, Wohnungsbewertung und Grundstücksbewertung.
Abhängig davon, ob eine Wohnung, ein Haus oder ein Grundstück bewertet wird, sind verschiedene Faktoren entscheidend. Für die Bewertung eines Grundstücks wird häufig der Bodenrichtwert herangezogen. Auch der Erschließungsgrad und die Bebaubarkeit sind sehr wichtig. Bei Eigentumswohnungen dagegen ist der direkte Vergleich mit ähnlichen Objekten in der Nähe meistens einfacher. Außerdem kommen hier andere Faktoren wie z.B. die Ausstattung hinzu. Informiere dich hier genauer über die Unterschiede und Besonderheiten bei der Hausbewertung, Wohnungsbewertung und Grundstücksbewertung.
Der Verkehrswert oder Marktwert bezeichnet den derzeit am Markt erzielbaren Preis einer Immobilie, beispielsweise den einer Wohnung in Bremen. Er kann durch eine:n Makler:in oder Sachverständige:n ermittelt werden. Mit unserem Partner Homeday kannst du auf meinestadt.de ganz einfach und ohne Kosten deine Immobilie in der Immobilienbewertung im Immobilienmarkt bewerten lassen und mehr Informationen zu dem Thema erhalten.
Der Verkehrswert eines Grundstücks ist der Wert , der im Fall des Verkaufs für das Grundstück voraussichtlich zu erzielen ist. Dabei wird sich am Markt in Bremen orientiert. Der Verkehrswert einer Immobilie – auch Marktwert genannt – bezeichnet also den jetzigen am Markt erzielbaren Preis. In der Immobilienbewertung in unserem Immobilien-Magazin kannst du außerdem deine Immobilie kostenlos und einfach bewerten lassen und erfährst alles, was du rund um Immobilien wissen möchtest.
Der Sachwert ist der rein materielle (Gesamt-)Wert eines Gebäudes. Der Begriff ist verankert im Bereich der Immobilienfinanzierung. Für die Erhebung des Sachwertes werden der Bodenwert, der Gebäudewert und der bauliche Wert der zugehörigen Außenanlagen herangezogen. Im Immobilienmarkt von meinestadt.de kannst du einfach und umsonst den Wert deiner Immobilie errechnen.
Es gibt die sogenannte Sachwertrichtlinie, die sich mit der Bewertung einer Immobilie durch die sogenannten Sachwertfaktoren beschäftigt. Die Faktoren eines Sachwerts berücksichtigen :
  1. Die Art, wie eine Immobilie erbaut wurde, beispielsweise ob die Immobilie einen Keller hat oder ob und wie der Dachboden ausgebaut wurde.
  2. Die Qualität der einzelnen Bauteile, also Außenwände, Dach, Fenster, Türen, Treppen, Sanitäranlagen, Fußböden und Heizung, die jeweils einzeln bewertet werden.
In unserem Immobilienmagazin erfährst du alles, was du von Immobilien und die Bewertung dieser wissen musst.
Die Ermittlung der Bodenrichtwerte erfolgt durch die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte. Sie werden mittels Bodenrichtwertkarten veröffentlicht, die die jeweils gültigen Bodenrichtwerte je Quadratmeter Grundstücksfläche anzeigen. Über das Bodenrichtwertinformationssystem (BORIS) sind diese Daten frei zugänglich. Die meisten Bundesländer veröffentlichen jeweils eigene BORIS-Portale.
Sind durch Hochwasser Schäden an deinem Haus entstanden, kontaktiere zunächst deine Wohngebäudeversicherung. Sofern diese Elementarschäden abdeckt, wird sie eine:n Gutachter:in schicken, um die genaue Schadenshöhe zu ermitteln. In manchen Fällen weicht der Betrag aber stark von den tatsächlichen Reparaturkosten ab. Sollte das der Fall sein und du das Gefühl haben, dass der Schaden von dem:der Versicherungsgutachter:in unterschätzt wurde, kannst du eine:n eigene:n Sachverständige:n heranziehen. Diese:r nimmt dann eine Plausibilisierung, also eine Prüfung des Versicherungsgutachtens vor.

meinestadt.de Immobilien-Ratgeber


Weitere beliebte Immobilien-Themen in Bremen