Rubrik auswählen
Merkliste (0)
Mettmann

Immobilienbewertung in Mettmann

Über die Immobilienbewertung von meinestadt.de ermittelst du den Wert deines Hauses oder deiner Wohnung in Mettmann – kostenfrei in wenigen Schritten. Erhalte eine Preisspanne oder, wenn du möchtest, eine präzisere Einschätzung durch eine:n Makler:in.

0 von 6 beantwortet.

Eckdaten

Welche Immobilie möchtest du bewerten lassen?

Um welchen Immobilientyp geht es?

Immobilientyp
Bitte wählen...

Wie lautet die Adresse der Immobilie?

Auch innerhalb einer Straße kann der Preis variieren. Daher benötigen wir die Hausnummer. Wir versprechen: Kein Spam, keine Besuche.
Bitte fülle alle mit * gekennzeichneten Felder aus

In 3 Schritten Immobilie bewerten

Icon - Immobilie beschreiben
1. Eingabe der Immobiliendaten:
Gib z.B. Immobilientyp, Wohnfläche, Baujahr und Adresse an.
Icon - Bewertung starten
2. Ermittlung einer groben Preisspanne:
Diese erhältst du direkt im Anschluss.
Icon - Ergebnisse erhalten
3. Wertanalyse durch eine:n Makler:in:
Auf Wunsch vermitteln wir dich an eine:n Makler:in in deiner Region.

Deine Vorteile auf einen Blick

  • Kostenfreie Erstbewertung direkt online
  • Ohne Angabe sensibler Daten
  • Schnell, unverbindlich, sicher
  • Optional: Präzisere Einschätzung durch Makler:in

So funktioniert die Immobilienbewertung von meinestadt.de

In unserer Immobilienbewertung werden Immobilien nach dem Vergleichswertverfahren bewertet, das heißt auf Basis kürzlich verkaufter Immobilien in Mettmann und Umgebung.

Dazu gibst du einfach die Eckdaten wie Größe, Lage und Baujahr deiner Immobilie ein. Eine grobe Preisspanne erhältst du direkt im Anschluss, ohne die Angabe weiterer Daten.
Für eine genaue Wertanalyse und Beratung können wir dir kostenlos Kontakt zu regionalen Makler:innen vermitteln. Keine Sorge vor lästigen Anfragen: Deine Kontaktdaten erhält exklusiv nur ein:e Makler:in aus deiner Region. Übrigens: Der Vorteil gegenüber Sachverständigen ist, dass Makler:innen in der Regel noch keine Kosten für eine Immobilienbewertung erheben.
Ja. Du kannst die Bewertung in jedem Fall durchführen, unabhängig davon, ob du verkaufen willst oder nicht.

Anlässe für die Bewertung

In den meisten Fällen wird eine Immobilienbewertung benötigt, wenn ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück verkauft werden soll. Dann reicht eine einfache Bewertung mit dem Vergleichswertverfahren. Das Ergebnis der Bewertung ist dann die Basis für Preisverhandlungen. Es gibt jedoch auch noch viele weitere Anlässe, die zum Teil bestimmte Gutachten erforderlich machen. Diese Anlässe sind z.B.

  • Erbfälle und Testamentsvollstreckung
  • Scheidungsfälle
  • Gutachten für gerichtliche Verfahren
  • Steuerliche Zwecke
  • Miet- und Pachtgutachten zur Vorbereitung von Mietpreisanpassungen oder bei Mietminderung
  • Versicherungsfälle

Bewertungsverfahren

Vergleichswertverfahren

Bei diesem Verfahren wird deine Immobilie mit vergleichbaren Immobilien in der Nähe verglichen und Zu- und Abschläge mit eingerechnet. Dadurch wird ermittelt, welchen Verkaufspreis sie auf dem offenen Immobilienmarkt in Mettmann tatsächlich erzielen kann.

Ertragswertverfahren

Das Ertragswertverfahren ermittelt den Wert einer Immobilie anhand der Erträge, die sie in Zukunft einbringt, z.B. durch eine Vermietung. Für die Berechnung sind der Bodenrichtwert, die Kaltmiete und die Betriebskosten relevant. Das Berechnungsverfahren ist sehr komplex und erfordert viel Marktkenntnis.

Sachwertverfahren

Dabei wird der Bodenwert, also der Wert des unbebauten Grundstücks auf Grundlage des Bodenrichtwerts ermittelt. Dann werden die Kosten für einen Neubau der zu bewerteten Immobilie addiert. Anschließend zieht man den Wertverlust durch Abnutzung je nach Alter des Gebäudes wieder ab.

Erfahre in unserem Ratgeber mehr über den Ablauf der gängigen Bewertungsverfahren für Immobilien.

Welche Gebäudearten können bewertet werden?

Gutachterin bewertet ein Haus.
© Monkey Business/AdobeStock

Häuser

Was gibt es bei der Bewertung eines Hauses zu beachten?Hausbewertung: Was ist mein Eigenheim wert?
Gutachter bewertet eine Wohnung.
© Monkey Business/AdobeStock

Wohnungen

Lage, Ausstattung, vermietet oder nicht? Welche Faktoren sind entscheidend?Wohnungswert ermitteln: So läuft die Bewertung ab
Illustration Mietspiegel

Immobilienpreise in Mettmann

Du suchst eine erste Orientierung? Schau dir die durchschnittlichen Kaltmieten und Kaufpreise für Immobilien in Mettmann direkt auf der Karte an.

Illustration Mietspiegel

Newsletter: Immobilie verkaufen – Schritt für Schritt zum Erfolg

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen meinestadt.de Newsletter für Immobilienverkäufer:innen an und wir unterstützen dich mit hilfreichen Tipps.

Mit der Angabe der E-Mail-Adresse willigst du dazu ein, regelmäßig Empfehlungen, Tipps und Angebote von meinestadt.de und Drittanbietern zu erhalten.

Diese Inhalte werden durch Werbung finanziert. Du kannst dich jederzeit vom meinestadt.de Newsletter abmelden. Es gilt die Datenschutzerklärung von meinestadt.de.

Bei meinestadt.de inserieren

Person sitzt mit seinem silbernen Laptop auf der Couch.
© kegfire/AdobeStock

Du kennst den Wert deiner Immobilie?

Wenn dir bereits eine professionelle Bewertung deiner Immobilie vorliegt, dann stelle mit wenigen Schritten dein Inserat bei meinestadt.de ein oder finde den:die perfekte:n Makler:in für einen erfolgreichen Verkauf. Jetzt Immobilie inserieren

Wichtige Fragen schnell beantwortet

Die Kosten der Immobilienbewertung hängen vom Bewertungsverfahren ab. Eine Online-Immobilienbewertung in Mettmann ist bei meinestadt.de kostenlos. Auch Makler:innen erheben in der Regel keine Kosten für die Bewertung, wenn die Immobilie verkauft werden soll.
Anders ist die Lage, wenn ein:e Sachverständige:r oder Immobiliengutachter:in den Verkehrswert der Immobilie ermitteln soll, beispielsweise für ein Scheidungsverfahren oder in einem Erbschhaftsstreit. Ein solches Gutachten hat vor Gericht Bestand und kostet zwischen 0,5 % und 1 % des Verkehrswerts. Informiere dich in unserem Ratgeber zu Immobilienbewertung über die verschiedenen Verfahren
Für die Ermittlung des Immobilienwerts gibt es verschiedene Bewertungsverfahren. Beim Vergleichswertverfahren, welches bei der Online-Bewertung zur Anwendung kommt, wird der Immobilienwert anhand verschiedener Angaben und im Vergleich zu ähnlichen Immobilien, beispielsweise Häusern und Wohnungen in der gleichen Umgebung in Mettmann errechnet. In unserem Ratgeber zum Immobilienmarkt erhältst du weitere Informationen zur Bewertung durch eine:n Sachverständige:n, durch eine:n Makler:in und was du bei eigenständiger Immobilienbewertung wissen musst.
Der wichtigste Faktor für den Wert einer Immobilie ist in der Regel die Lage. Aber auch andere Faktoren spielen eine Rolle wie z.B. das Baujahr, die Bauart und Größe der Immobilie oder die Ausstattung. Bei Grundstücken ist außerdem entscheidend, ob eine Baugenehmigung vorliegt oder Altlasten auf dem Grundstück liegen. Bei Eigentumswohnungen ist dagegen interessant, ob das Objekt vermietet ist. Informiere dich hier genauer über die wichtigen Faktoren bei der Hausbewertung, Wohnungsbewertung und Grundstücksbewertung.
Abhängig davon, ob eine Wohnung, ein Haus oder ein Grundstück bewertet wird, sind verschiedene Faktoren entscheidend. Für die Bewertung eines Grundstücks wird häufig der Bodenrichtwert herangezogen. Auch der Erschließungsgrad und die Bebaubarkeit sind sehr wichtig. Bei Eigentumswohnungen dagegen ist der direkte Vergleich mit ähnlichen Objekten in der Nähe meistens einfacher. Außerdem kommen hier andere Faktoren wie z.B. die Ausstattung hinzu. Informiere dich hier genauer über die Unterschiede und Besonderheiten bei der Hausbewertung, Wohnungsbewertung und Grundstücksbewertung.
Der Verkehrswert oder Marktwert bezeichnet den derzeitigen am Markt erzielbaren Preis einer Immobilie, beispielsweise den eines Hauses in Mettmann. Er kann durch eine:n Makler:in, eine:n Gutachter:in oder Sachverständige:n ermittelt werden.
Bei dem Sachwert geht es – wie der Name schon sagt – um den rein materiellen (Gesamt-)Wert eines Gebäudes, unabhängig von Marktentwicklungen. Der Begriff stammt aus dem Bereich der Immobilienfinanzierung. Für die Berechnung des Sachwertes werden der Bodenwert, der Gebäudewert und der bauliche Wert der zugehörigen Außenanlagen herangezogen.
Die sogenannte Sachwertrichtlinie beschäftigt sich mit der Bewertung einer Immobilie durch Sachwertfaktoren. Unter anderem werden folgende Faktoren des Sachwertes berücksichtigt:
  1. Die Art, wie eine Immobilie erbaut wurde, zum Beispiel mit Keller oder einem ausgebauten Dachboden.
  2. Die Qualität der einzelnen Bauteile, also Außenwände, Dach, Fenster, Türen, Treppen, Sanitäranlagen, Fußböden und Heizung, die jeweils einzeln bewertet werden.
In unserem Ratgeber zur Immobilienbewertung erfährst mehr zum Thema.
Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Wert eines Quadratmeters unbebauten, aber erschlossenen Bodens. Die Berechnung des Bodenrichtwerts erfolgt auf Grundlage der Vorgaben aus der Immobilienwertermittlungsverordnung von 2022. Dazu werden vergleichbare Grundstücke in Bodenrichtwertzonen zusammengefasst und anschließend der durchschnittliche Quadratmeterpreis einer Zone auf Basis aktueller Grundstückspreise berechnet. Mit der neuen Verordnung wurde die Berechnungsgrundlage deutschlandweit vereinheitlicht, was eine besser Vergleichbarkeit ermöglicht.

Die Ermittlung der Bodenrichtwerte erfolgt durch die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte. Sie werden mittels Bodenrichtwertkarten veröffentlicht, die die jeweils gültigen Bodenrichtwerte je Quadratmeter Grundstücksfläche anzeigen. Über das Bodenrichtwertinformationssystem (BORIS) sind diese Daten frei zugänglich. Die meisten Bundesländer veröffentlichen jeweils eigene BORIS-Portale.
Sind durch Hochwasser Schäden an deinem Haus entstanden, kontaktiere zunächst deine Wohngebäudeversicherung. Sofern diese Elementarschäden abdeckt, wird sie eine:n Gutachter:in schicken, um die genaue Schadenshöhe zu ermitteln. In manchen Fällen weicht der Betrag aber stark von den tatsächlichen Reparaturkosten ab. Sollte das der Fall sein und du das Gefühl haben, dass der Schaden von dem:der Versicherungsgutachter:in unterschätzt wurde, kannst du eine:n eigene:n Sachverständige:n heranziehen. Diese:r nimmt dann eine Plausibilisierung, also eine Prüfung des Versicherungsgutachtens vor.

meinestadt.de Immobilien-Ratgeber


Weitere beliebte Immobilien-Themen in Mettmann