Zum MenüZum InhaltZum Footer
https://www.meinestadt.de/deutschland/immobilien/magazin/hausbau/haustypen/fachwerkhaus?

Fachwerkhaus in Deutschland

Der Fachwerkbau ist eine Jahrhunderte alte Technik. Trotz ihres antiken Ursprungs werden Fachwerkhäuser auch heute noch in moderneren Varianten gebaut. Vor allem die Verarbeitung, bei der das tragende Gerüst aus Holz besteht und die Zwischenräume mit Ausfachungen wie Lehm, Holz oder Ziegelwerk gefüllt werden, haben es Kennern angetan. Durch vielfältige Möglichkeiten der Gestaltung, eignen sich Fachwerkbauten nicht nur als Wohnhaus, sondern ebenso als Büro oder Ladenlokal.
Finden Sie hier nützliche Informationen für Ihre Entscheidung pro Fachwerkhaus.


Frontansicht eines Fachwerkhauses
© Daniel_Keuck/iStock

Vor- und Nachteile eines Fachwerkhauses

Vorteile

  • Die beständige Balkenkonstruktion reduziert die Einsturzgefahr auf ein Minimum.
  • Stabile Wände aus Lehm oder Ziegeln versprechen gute Schall- und Wärmedämmung.
  • Fachwerkhaus-Neubauten bestehen aus zeitgemäßen Materialien wie Stahl oder Glas und können auf energiesparende Art und Weise gebaut werden.
  • Ältere Fachwerkhäuser sind oft verwinkelt, eigentümlich und haben einen gewissen Charme.
  • Der Stil des Fachwerks ist zeitlos und bietet Spielraum für Individualisierung.

Nachteile

  • Insbesondere ältere Fachwerkhäuser benötigen regelmäßige Sanierungen und Instandsetzungen.
  • Historische Fachwerkhäuser stehen unter Umständen unter Denkmalschutz und dürfen nicht oder nur unter strengen Auflagen baulich verändert werden.
  • Je nach verwendeten Materialien kann eine größere Brandgefahr bestehen.
  • Ein altes Fachwerkhaus hat seine Eigenheiten: verwinkelte Zimmer, kleine Fenster und ungerade Böden sind nicht jedermanns Geschmack.
  • Aufgrund der Eigenheiten von Fachwerkbauten, sind diese meist nicht für Senioren geeignet.

Regeln für Hausbesitzer und Bauherren

  • Der gesamte Jahresprimärbedarf muss künftig um 30 % niedriger liegen als bisher.
  • Die Wärmedämmung der Gebäudehülle muss im Durchschnitt 15 % effizienter als bisher sein.
  • Die vorhandenen Nachtstromspeicherheizungen, die älter als 30 Jahre sind, müssen bis 2019 durch effizientere Geräte ersetzt werden.

Grundstückssuche


Gut informiert zum Eigenheim


Weitere beliebte Immobilien-Themen in Deutschland


nach oben