Zum MenüZum InhaltZum Footer
https://www.meinestadt.de/deutschland/immobilien/magazin/hausbau/haustypen/passivhaus?

Passivhaus in Deutschland

Bei Passivhäusern steht eine möglichst effiziente Wärmedämmung und -gewinnung im Vordergrund. Die Gebäudehülle in Kombination mit entsprechend gedämmten Wänden und Fenstern vermindert den Wärmeverlust und ermöglicht eine hohe Wärmerückgewinnung. Die Heizkosten bleiben dadurch niedrig. Der noch bestehende Restwärmebedarf kann mittels unterschiedlicher Quellen, wie beispielsweise einer Gasheizung, generiert werden.


© piovesempre/istock

Vor- und Nachteile eines Passivhauses

Vorteile

  • Geringe Nebenkosten.
  • Bis zu 4.000 kg weniger CO2-Ausstoß pro Jahr als bei herkömmlichen Gebäuden.
  • Unabhängig vom Preisanstieg der Energiekosten.
  • Lange Haltbarkeit der Baustoffe.
  • Die Heizkosten sind 90% niedriger als bei nicht sanierten Altbauhäusern.
  • Vermindertes Risiko für Schimmelbildung.
  • Sehr guter Schallschutz durch die Dämmung.
  • Ein Brennstofflager und ein Schornstein werden nicht benötigt.
  • Es wird keine Heizungsanlage benötigt.

Nachteile

  • Sehr hohe Investitionskosten.
  • Aufwendige Regulierung der Warmluftströme für die einzelnen Räume.
  • Lebensweise muss an die Bedingungen des Passivhauses angepasst werden.
  • Schnelles Aufheizen des Passivhauses im Sommer.
  • Bei einem Stromausfall kommt es zum Stillstand der Lüftungsanlage.
  • Niedrige Luftfeuchtigkeit in den Wintermonaten.
  • Eine regelmäßige Kontrolle des Energieverbrauchs ist erforderlich.
  • Hohes Fehlerrisiko bei der Installation der Lüftungsanlage.

Regeln für Hausbesitzer und Bauherren

  • Der gesamte Jahresprimärbedarf muss künftig um 30 % niedriger liegen als bisher.
  • Die Wärmedämmung der Gebäudehülle muss im Durchschnitt 15 % effizienter als bisher sein.
  • Die vorhandenen Nachtstromspeicherheizungen, die älter als 30 Jahre sind, müssen bis 2019 durch effizientere Geräte ersetzt werden.

Grundstückssuche


Gut informiert zum Eigenheim


Weitere beliebte Immobilien-Themen in Deutschland


nach oben